Im verlängerten Raid-Wochenende von Pokémon GO, bekommt ihr die Möglichkeit gegen das Legendäre Pokémon Lugia anzutreten und eine exklusive Attacke zu erlernen. Welche Konter ihr benötigt, um das Psycho/Flug-Taschenmonster zu besiegen, zeigen wir euch in unserem Guide.

 

Pokémon GO

Facts 

Kaum habt ihr den Boss Kobalium im letzten Raid-Wochenende von Pokémon GO besiegt, steht auch schon der nächste Gegner auf eurer Matte. Denn vom 24. März (Dienstag) bis zum 31. März (Montag) 2020, fordert euch das Legendäre Pokémon Lugia zum Kampf heraus. Zu diesem Zeitpunkt könnt ihr nicht nur vermehrt auf dessen Shiny-Form treffen und findet es häufiger als Belohnungsbegegnung in GO Kampf-Ligen, sondern Lugia erhält auch die exklusive Attacke „Lufzstoß“.

Es werden mindestens 3 Trainer benötigt, damit Lugia besiegt werden kann. Spielt ihr ohne Wetter-Boost und Freundschafts-Boni, ist es empfehlenswert mit 4 Spielern am Kampf teilzunehmen. Alle sollten ungefähr auf Level 30 bis 35 sein und eines der Konter-Pokémon haben, die in der unteren Tabelle aufgelistet sind.

Pokéball Plus

Pokéball Plus

Lugia im Überblick

Typ
    
Dex-Nr. Gen. 2 – 249
WP als Raidboss 45925
Sofort-Attacken Sondersensor, Drachenrute
Lade-Attacken Himmelsfeger, Hydropumpe, Seher

Da Lugia den Typen Psycho und Flug angehört, könnt ihr es mit Elektro-, Gestein-, Geist-, Eis- und Unlicht-Pokémon angreifen. Allerdings solltet ihr es vermeiden mit Boden-, Psycho-, Kampf- und Planzen-Typen in den Kampf zu ziehen, da Lugia gegen deren Attacken resistent ist.

Lugia mit diesen Pokémon besiegen

Die besten Chancen auf einen schnellen Sieg habt ihr mit Crypto-RaikouCrypto-Elevoltek und Crypto-Snibunna. Doch auch Crypto-Magnezone und Crypto-Despotar können von Nutzen sein. Welche Pokémon sich noch für den Kampf eignen, seht ihr in der Tabelle:

Nr.  Pokémon Typ 1 Typ 2 Attacken
243 Crypto-Raikou
Donnerschock, Stromstoß
461 Crypto-Snibunna
Standpauke, Lawine
466 Crypto-Elevoltek
Donnerschock, Stromstoß
145 Crypto-Zapdos
Ladestrahl, Donnerblitz
248 Crypto-Despotar
Katapult, Knirscher
462 Crypto-Magnezone
Funkensprung, Stromstoß
491 Darkrai
Standpauke, Spukball
359 Crypto-Absol
Standpauke, Finsteraura

Wetter-Einfluss bei der Lugia-Jagd

Wollt ihr den Wetter-Boost für eure Pokémon nutzen, solltet ihr bei teilweise bewölktem, nebligen und regnerischen Wetter kämpfen, obwohl letztere Wetterbedingung auch für Lugia vom Vorteil sein kann. Denn bei Regen, erhöht sich nicht nur der Schaden von euren Elektro-Typ-Attacken um 20%, sondern auch die Wasser-Attacke „Hydropumpe“ von Lugia.

Nutzt daher die Wetter-Effekte Nebel (Unlicht/Geist) und Bewölkt (Gestein), damit sich die Typ-Attacken um 20% erhöhen. Vermeidet allerdings windiges Wetter, da fast jede Attacken von Lugia stärker werden. Auch seine maximalen WP von 2115 steigen auf maximale 2645 WP.

Die Nostalgie-Glöckchen klingeln, wenn man hört, dass man bei Pokémon GO die Auswahl zwischen den Teams rot, blau und gelb hat. Für welche Community werdet ihr euch entscheiden?

Kommt ihr im Kampf gegen Lugia nicht weiter oder habt ihr Probleme mit anderen Raidbossen in Pokémon GO? Dann teilt uns eure ungeklärten Fragen gerne mit und schreibt uns euer Anliegen in die Kommentare.