Pokémon Masters: Alle Pokémon-Entwicklungen - so schaltet ihr sie frei

Olaf Fries

In Pokémon Masters funktioniert das Entwickeln der Pokémon anders als in anderen Pokémon-Spielen. Es ist nicht möglich, jedes Pokémon zu entwickeln. Nur spezifische Taschenmonster können ihre nächste Stufe erreichen. Wir verraten euch, welche es sind und wie ihr sie freischaltet.

Wie funktioniert die Pokémon-Entwicklung?

Die erste Voraussetzung ist, dass ihr das jeweilige Pokémon besitzt. Als zweites muss es überhaupt die Möglichkeit aufweisen, dass es nächste Level erreichen kann. Wenn euer Taschenmonster ein bestimmtes Level erlangt, schaltet ihr eine spezielle Gefährtenepisode frei. Es ist ein Zusatzkapitel, welches ihr beenden müsst, um euer Pokémon zu entwickeln. Für eine Entwicklung werden ansonsten noch Entwicklungssplitter oder Entwicklungsbrocken benötigt, die ihr im Shop mit Münzen kaufen könnt. Zwar steigen die Werte nach der Entwicklung, allerdings bleibt das Potenzial unverändert.

Diese Entwicklungen sind möglich

Verschiedene Gefährten besitzen unterschiedliche Pokémon. Die Anzahl der Entwicklungen ist zum Start des Spiels noch sehr klein. Allerdings sollen nach dem Launch neue Entwicklungen hinzugefügt werden. Die folgende Tabelle zeigt euch auf, welche Pokémon sich entwickeln können und welche Bedingungen dafür erfüllt sein müssen:

Trainer Pokémon Entwicklung Bedingungen
Barry Plinfa Pliprin • Level 30 erreichen
• 5x Entwicklungssplitter
Barry Pliprin Impoleon • Level 45 erreichen
• 3x Entwicklungsbrocken
Krista Karnimani Tyracroc • Level 30 erreichen
• 5x Entwicklungssplitter
Krista Tyracroc Impergator • Level 45 erreichen
• 3x Entwicklungsbrocken
Norbert Jurob Jugong • Level 30 erreichen
• 5x Entwicklungssplitter
Rosy Serpifeu Efoserp • Level 30 erreichen
• 5x Entwicklungssplitter
Rosy Efoserp Serpiroyal • Level 45 erreichen
• 3x Entwicklungsbrocken
Viola Gehweiher Maskeregen • Level 30 erreichen
• 5x Entwicklungssplitter

Ihr seht also, dass die Pokémon von Barry, Krista und Rosy zwei Mal entwickelt werden können. Habt ihr bereits Taschenmonster entwickelt? Schreibt es uns in die Kommentare, eure Meinung interessiert uns!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung