Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Tales of Arise: Spielzeit und Umfang im Detail

Tales of Arise: Spielzeit und Umfang im Detail

Wir geben euch genaue Infos zu Spielzeit und Umfang von Tales of Arise.
Anzeige

Tales of Arise ist ein episches JRPG geworden und diese sind von der Spieldauer her entsprechend umfangreich. Wie es mit Spielzeit und Umfang genau aussieht und was ihr euch sonst noch so alles freuen könnt, erfahrt ihr hier!

Spielzeit von Tales of Arise

Wie lange ihr mit Tales of Arise beschäftigt sein werdet, hängt stark von eurer Spielweise ab. Je nachdem, ob ihr euch nur auf die Story konzentriert, nebenbei Nebenquests oder andere Aktivitäten macht oder jeden Winkel der Spielwelt erkundet, sieht die Spielzeit ungefähr wie folgt aus:

  • Nur die Story: Ca. 40 Stunden
  • Story + Nebenquests und Aktivitäten: Ca. 60 Stunden
  • Komplettisten und Achievement-Jäger: Ca. 100 Stunden
Anzeige

In meinem persönlichen Spieldurchgang habe ich ca. 56 Stunden gebraucht, um den Abspann zu sehen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich ca. zwei Drittel aller Nebenmissionen absolviert und auch andere Aktivitäten wie Angeln oder die Viehzucht betrieben.

Anzeige

Einen großen Teil der Spieldauer machen die Kämpfe und vor allem Zwischensequenzen und Dialoge aus. Vor allem optionale Dialoge gibt es in Massen und je nachdem wie sehr euch die Story packt oder wie viel ihr grindet, variiert die Spieldauer stark.

Das folgende Video gibt euch einen Vorgeschmack auf Tales of Arise!

Tales of ARISE - The Spirit of Adventure

Umfang im Detail

Wie für ein Japano-Rollenspiel üblich, ist viel vom Content im Endgame nach der Story versteckt. Nach Ende der Hauptquest werdet ihr in etwa zwischen Level 50 und 60 liegen, ihr könnt aber bis Level 100 weiterspielen und dementsprechend gibt es Nebenquests und anderen Endgame-Content, der sich hinter diesen Levelhürden verbirgt.

Anzeige

Ihr könnt euch dabei zunächst ruhig nur auf die Story komzentrieren. Nach dem Abspann wird dann ein seperater Spielstand erstellt, der euch am letzten Punkt vor Ende der Hauptgeschichte platziert. Von hier aus könnt ihr dann alle noch offenen Herausforderungen in der Spielwelt angehen.

Zu den Nebenbeschäftigungen in Tales of Arise gehören:

Wer wirklich alles machen will, kann zudem den Trophäen und Erfolgen von Tales of Arise nachjagen. Darüber hinaus gibt es auch ein New Game Plus, bei dem ihr mit sämtlichem Levelfortschritt und Ausrüstung einen neuen Spieldurchgang starten könnt.

Sobald ihr Tales of Arise durchgespielt habt, teilt eure Spielzeit gerne mit uns in den Kommentaren!

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige