Sonderzeichen eingeben ist nicht notwendig, um fett, kursiv und durchgestrichen in WhatsApp zu schreiben. Wer möchte, kann aber auch damit in dem beliebten Messenger seinen Text formatieren.

 

WhatsApp

Facts 

Android-Nutzer können neben fett, kursiv und durchgestrichen ihre Nachrichten mit Schreibmaschinenschrift formatieren. Letzteres bleibt iPhone-Besitzern zwar verwehrt. Doch die Standardformatierungen sind in WhatsApp auch auf dem iPhone möglich.

Fett, kursiv und durchgestrichen in WhatsApp für iPhone, so gehts

So formatiert man Schrift in WhatsApp:

  1. Zunächst gibt man den Text wie gewohnt im Chat ein.
  2. Dann wählt man das gewünschte Wort oder den Satzteil durch Doppeltipp aus.
  3. Im schwarzen Auswahlbalken geht man nun auf BIU. Meist sieht man den Button erst, nachdem man auf den Pfeil nach rechts getippt hat.
  4. Nun wählt man die gewünschte Formatierung aus.

Im Textfeld wird die Formatierung angezeigt – einerseits bildlich, andererseits durch ausgegraute Sonderzeichen.

Nur wer ein altes iPhone mit altem iOS nutzt, könnte an Grenzen stoßen: Man muss eine Messenger-Version installiert haben, die nach Sommer 2017 erschienen ist, um diesen Weg nutzen zu können. Aber:

Text formatieren in WhatsApp – mit Sonderzeichen

Mit den Sonderzeichen kann man in aktuellen, aber auch sehr alten WhatsApp-Versionen Text formatieren. Hierfür muss man das Sonderzeichen am Anfang und Ende des Wortes oder Satzteiles setzen, das hervorgehoben werden soll.

  • Sternchen * für fett
  • Unterstrich _ für kursiv
  • Tile (Welle) ~ für durchgestrichen

Weitere Tipps zu WhatsApp hier in der Galerie und im Video:

Top-WhatsApp Tricks, die man kennen sollte!
Bilderstrecke starten(24 Bilder)
Diese 22 neuen WhatsApp-Funktionen solltest du kennen

WhatsApp ist neben dem Facebook Messenger der beliebteste Messenger auf Smartphones. Zwischen Apple-Geräten ist iMessage aus iOS eine gern verwendete Alternative. Da Apple seit wenigen Jahren iMessage intensiver weiterentwickelt, bemüht sich WhatsApp, Neuerungen zügig in die iOS-App zu bringen. Die meisten Möglichkeiten gibt es aber zuerst in der öffentlichen Beta für Android-Nutzer.

WhatsApp: Kennt ihr die Bedeutung dieser Emojis?

Sebastian Trepesch
Sebastian Trepesch, GIGA-Experte für Apple-Produkte und -Software, Fotografie, weitere Technikprodukte.

Ist der Artikel hilfreich?