Arktika.1: VR-Shooter der Metro-Entwickler spielt in der eiskalten Post-Apokalypse

Lukas Flad

Das neue Spiel der Metro-2033-Entwickler hört auf den Namen Arktika.1 und präsentiert Dir eine eiskalte Variante der Post-Apokalypse, in der Du exklusiv mit der Oculus Rift gegen mutierte Bestien kämpfen musst. Wie das aussieht, siehst Du im ersten Ankündigungstrailer.

Arktika.1 – Ankündigungstrailer.

Mit Metro 2033 und Metro: Last Light bewies Entwickler 4A Games, dass er ein ganz gutes Händchen für die Post-Apokalypse hat. Jetzt hat das Studio im Rahmen der Oculus Connect 3 sein neues Spiel Arktika.1 vorgestellt und bleibt dem Setting einer vollständig zerstörten Welt treu. Nachdem die Metro-Reihe entsprechend der Buch-Vorlage die Welt nach einem großen Atomkrieg darstellt, wird Arktika.1 in kältere Gefilde aufbrechen.

Die Ausgangssituation spielt ein Jahrhundert in der Zukunft und ist recht einfach: Über die Erde ist eine neue Eiszeit eingebrochen. Nur die Regionen rund um den Äquator sind noch bewohnbar, und Menschen versuchen in kleinen Gruppierungen in der Landschaft verstreut zu überleben. Um das zu schaffen, müssen sie auf wichtige Rohstoffe zurückgreifen, die sich in den verwahrlosten Gegenden rund um die Stützpunkte befinden.

Die Ressourcen lassen sich aber selbstverständlich nicht einfach so einsammeln, sondern werden von menschlichen Gegnern und großen Kreaturen bewacht. Diesen trittst Du in der VR-Perspektive in gewohnter Shooter-Manier entgegen.

„Bei 4A Games sind wir stolz auf unsere Fähigkeit, immersive Erlebnisse zu kreieren. Also hat es viel Sinn ergeben, Arktika.1, einen großen atmosphärischen VR-Shooter, zu entwickeln“, sagte Andriy Prokhorov, Co-Gründer und Creative Director von 4A Games in der diesjährigen Oculus-Connect-Präsentation. Diese Immersion will das Studio unter anderem durch die Verwendung der hauseigenen 4A-Engine schaffen. Das erste Video, das Du oben ansehen kannst, zeigt, dass diese wirklich hübsch aussieht. Es lässt auch bereits erahnen, wie Du mit den Waffen den Monstern den Garaus machst.

Arktika.1 wird exklusiv für die Oculus Rift in Verbindung mit dem „Oculus Touch“-Controller erscheinen und soll ein vollwertiges Triple-A-Paket liefern. Erscheinen soll es im zweiten Quartal 2017.

Wenn Du bis dahin nicht warten kannst, stellen wir Dir auf GIGA die besten post-apokalyptischen Spiele vor.

Oculus Rift kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung