Ab 299 Euro: Acer stellt vier neue Aspire-Notebooks vor

Simon Stich

Acer hat bei einem Event in New York mit den Aspire 1, 3, 5 und 7 gleich vier neue Notebooks vorgestellt. Hier sollte für so gut wie jeden Anwendungsfall etwas dabei sein. Die Preise belaufen sich auf 299 bis 999 Euro in der Grundausstattung. Im Juni und Juli kommen die Notebooks auf den Markt.

Acer Aspire: Stylische Notebooks für jeden Anlass.

Aspire 1, Aspire 3, Aspire 5, Aspire 7 lauten die Bezeichnungen der neuen Notebooks von Acer. Praktische Namen, die auch gleich über die Leistungsfähigkeit aufklären: Je höher die Zahl, desto bessere Hardware steckt im Gerät. Alle Notebooks verfügen über ein Scharnier mit 180-Grad-Öffnungswinkel – die Notebooks können also geöffnet flach auf dem Schreibtisch liegen.

Aspire 7: Bis zu 17,3 Zoll und 16 GB RAM

Das Premiumgerät der neuen Aspire-Reihe ist ganz klar das Aspire 7. Es wird im Juli in verschiedenen Versionen ab 999 Euro auf den Markt kommen. Sie unterscheiden sich in Sachen Display, Arbeitsspeicher, Grafikkarte und Festplatte.

Aspire 7 ist 15,6 oder 17,3 Zoll groß und löst in Full HD auf. Im Innern kommt in allen Varianten ein Intel Core i7-7700HQ mit vier Prozessorkernen zum Einsatz. Der i7 wird unterstützt von bis zu 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher sowie der GeForce GTX 1060 aus dem Hause Nvidia.

Nvidia Geforce GTX 1060, 1070, 1080 – 4K-Gaming am Laptop | gamescom 2016.

Bei der Speicherkapazität haben Kunden die Wahl zwischen 512 GB SSD, 1 TB HDD oder eine Kombination der beiden. Da es sich um das Premiumgerät handelt, kommen noch Goodies wie ein Fingerabdruckleser, USB 3.1 sowie USB Type-C zum Einsatz.

Bilderstrecke starten
27 Bilder
26 Fabrikverkäufe und Outlets, bei denen du so richtig Geld sparst.

Aspire 5: 15,6 Zoll, 8 GB RAM, 512 GB SSD

Immer noch gut, aber nicht mehr ganz an der Spitze: Das Aspire 5 für mindestens 599 Euro. Hier wird es zwei Versionen geben, wobei die Displaygröße in beiden Fällen bei 15,6 Zoll liegt. Das matte IPS-Display löst mit HD oder Full HD auf, je nach Modell. Der Sound kommt über die Eigenentwicklung „Acer TrueHarmony“; auch zwei digitale Mikrofone mit „Acer Purified Voice“ sind mit von der Partie. Das Notebook wird ab Juli erhältlich sein.

Beim Prozessor setzt Acer auf einen Intel Core i7-7500. Hinzu kommen noch 8 GB DDR4-Arbeitsspeicher, die wie beim Aspire 7 von bis zu 512 GB SSD und 1 TB HDD begleitet werden. Neben zwei USB 2.0-Ports und HDMI-Anschluss hat Acer dem Aspire 5 noch einen USB 3.1- sowie einen USB Type-C-Port spendiert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link