Acer Iconia Tab A110: Nexus 7-Konkurrent offiziell vorgestellt

Amir Tamannai 8

Auch Acer möchte ein Stück vom aktuell noch ziemlich warmen 7 Zoll-Kuchen abhaben (dass warmer Kuchen Bauchschmerzen gibt, ist ja ohnehin ein Ammenmärchen) und hat heute das Iconia Tab A110 offiziell vorgestellt: Das kommt mit Tegra 3-SoC und Android 4.1 Jelly Bean, bietet anders als das Nexus 7 einen MicroSD-Slot, muss dafür aber auf ein paar Pixel bei der Bildschirmauflösung verzichten.

Acer Iconia Tab A110: Nexus 7-Konkurrent offiziell vorgestellt

Das Google Nexus 7 ist toll und bringt Bewegung in den Android-Tablet-Markt – vor allem, was die Preise angeht –, erfüllt aber auch nicht alle Wünsche, die man an so einen Flachmann hat. Ein Defizit ist aus unserer Sicht der fehlende MicroSD-Kartenslot, der den Nutzer auf den internen 8 GB respektive 16 GB Speicher sitzen lässt.

In diese Kerbe schlägt Acer nun mit dem Iconia Tab A110, über das wir bereits berichtet hatten und das Acer nun offiziell angekündigt hat: Das 7 Zoll-Tablet mit MicroSD-Slot soll ab dem Herbst in Europa an den Start gehen. Preise wurde bislang nur für das Vereinigte Königreich genannt, wo das A110 mit 8GB internem Speicher 179 Pfund, umgerechnet rund 225 Euro, kosten wird.

MicroSD-Slot auf der einen Seite, geringe Auflösung auf der anderen: Im Gegensatz zum Nexus 7 muss man bei A110 auf die HD-Auflösung verzichten, das Display des Acer-Tablet kommt nur mit „oldskooligen“ 1024 x 600 Pixeln. Dafür gibt es vorne ein 2 MP-Kamera, eine rückseitige Knipse sucht man auch beim Iconia Tab vergebens. Aber noch einen Anschluss mehr als das Nexus 7 hat das A110 vorzuweisen: Dank HDMI-out lassen sich Inhalte vom Tablet problemlos auch auf den großen TV übertragen.

Wir sehen, es geht eng zu im 7 Zoll-Sektor – sowohl das Acer A110 als auch das Nexus 7 haben ihre Vor- und Nachteile. Letztendlich wird es wohl am Preis und persönlichen Vorlieben hängen, welches Gerät die Gunst des jeweiligen Käufers erringen kann.

Was sagt ihr zum Acer Icona Tab A110? Alternative zum Nexus 7 oder sogar besser dank der gesteigerten Konnektivität?

SlashGear [via engadget]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link