Modellpflege für Acers Notebooks der Swift-Serie. Neben aktualisierter Hardware sind die Modelle der Swift-3-Serie ab sofort auch mit einem 15,6-Zoll-Display erhältlich. Mit Aluminium-Unibody-Gehäuse und drei Farbvarianten erhält das Swift 1 zudem einen optischen Neuanstrich. 

Acer Swift 3

Pünktlich zum Frühjahr aktualisiert Acer seine Notebooks der Swift-Serie. Größte Neuerung der Swift-3-Notebooks ist die Option eines größeren Displays. Waren die Allround-Rechner bislang nur mit 14-Zoll-Display erhältlich, gesellt sich nun ein Modell mit einer Bildschirmdiagonale von 15,6 Zoll hinzu. Beide Modelle besitzen ein Display auf Basis der IPS-Technik, womit stabile Blickwinkel und hohe Kontrastwerte garantiert sein dürften. Die Auflösung liegt bei Full HD.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Acer auf der IFA 2017: Neue Produkte und Highlights im Überblick

Swift 3_02

Im Inneren werkeln nun Intel-Prozessoren der 7. Generation, genannt Kaby Lake, die optional von einer Nvidia-GeForce-Grafikkarte unterstützt werden. Bis zu 8 GB Arbeitsspeicher sind verbaut. Beim Datenspeicher gibt es verschiedene Ausstattungsvarianten, die von einer 512 GB PCIe SSD beim 14-Zoll-Modell bis zu einer 512 GBPCIe SSD und 1 TB großen HDD beim größeren Bruder mit 15,6-Zoll-Display reichen.

Swift 3_01

Zur weiteren Ausstattung gehören USB-3.1-Port mit Typ-C-Anschluss für schnelle Datenübertragungen, eine HD-Webcam mit HDR+ sowie 2x2 MIMO 802.11ac WLAN. Das Keyboard der neuen Swift-3-Notebooks ist beleuchtet und eignet sich somit auch fürs Tippen in schlecht ausgeleuchteten Räumen. Ein Precision-Trackpad ermöglicht das Navigieren mit Windows-10-Gesten, während ein Fingerabdruckscanner zum komfortablen Entsperren über Windows Hello integriert ist.

Laut Hersteller bietet das Swift 3 eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden und soll damit einen ganzen Arbeitstag durchhalten. Ab Juni ist das Acer Swift 3 im deutschen Handel erhältlich. Die Preise beginnen bei 699 Euro.

Acer Swift 1

Swift 1_01

 

Ein echtes Leichtgewicht ist das neue Acer Swift 1 mit seinem Gewicht von 1.300 Gramm. Das Aluminium-Unibody-Gehäuse, das in den drei Farben Silber, Gold und Pink erhältlich ist, kommt auf eine Bautiefe von lediglich 14,95 mm.

Swift 1_02

Als technische Basis dienen Intel-Prozessoren der Pentium- oder Celeron-Serie, die von 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt werden. Je nach Modell beläuft sich der interne Speicher auf 64 GB (eMMC) beziehungsweise 128 GB oder 256 GB (SSD). Das 13,3-Zoll-Display löst in Full HD auf und basiert ebenso wie das Swift 3 auf der IPS-Technik. Ein Fingerabdruckscanner ist im neuen Swift 1 gleichfalls integriert, womit eine bequeme Entsperrung über Windows Hello möglich ist.

Acer Swift 1 (mitte und rechts)
Acer Swift 1 (mitte und rechts)
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1
Acer Swift 1

Ab Juni 2017 kommt das neue Acer Swift 1 in Deutschland auf den Markt. Preislich beginnt das Notebook bei 449 Euro.

Quelle: Pressemitteilung 

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).