Acer Switch 3 kaufen: Günstige Alternative zum Surface Pro 4

Peter Hryciuk

Das Acer Switch 3 wurde erst vor wenigen Tagen offiziell vorgestellt und kann ab sofort in Deutschland vorbestellt werden. Zum Preis von unter 500 Euro bekommt man das Komplettpaket bestehend aus dem Windows-10-Tablet, Tastatur-Cover und einem Stylus. Es stehen zwei Konfigurationen zur Wahl.

Acer Switch 3 kaufen: Günstige Alternative zum Surface Pro 4

Acer Switch 3 kaufen: Günstiges Windows-10-Tablet

Acer hat im letzten Jahr mit dem Switch Alpha 12 ein High-End-Windows-Tablet vorgestellt, das durch eine Wasserkühlung ohne aktiven Lüfter auskommt. Diese Tablet-Serie wird nun mit dem Switch 3 und Switch 5 fortgeführt.

Acer Switch 5: Der Surface-Pro-5-Konkurrent.

Das Switch 5 tritt dabei die Nachfolge des Alpha 12 im High-End-Sektor an, wo es mit dem Surface Pro 4 konkurriert, während das Switch 3 den günstigen Preissektor abdeckt. Technisch und Funktional ist das Switch 3 durch die Tastatur, den Kickstand und den Stylus eine interessante Alternative zu teureren Modellen, da man das komplette Zubehör bereits mitgeliefert bekommt. Das alles gibt es für unter 500 Euro im Paket. Beim Surface Pro 4 dagegen muss man draufzahlen.

Acer Switch 3 (SW312-31-C8E0): Das Einstiegsmodell

Für 499 Euro gibt es das Acer Switch 3 mit Intel Celeron N3350 Dual-Core-Prozessor, dem 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher zur Verfügung stehen. Die Leistung dürfte unter Windows 10 für alle normalen Tätigkeiten ausreichend sein.

Acer Switch 3 (SW312-31-C8E0) bei notebooksbilliger vorbestellen *

Acer Switch 3 (SW312-31-P5VG) mit Quad-Core-Prozessor

Spürbar mehr Leistung, aber immer noch weit entfernt von einem Core-i-Prozessor, ist die zweite Konfiguration des Acer Switch 3 für 50 Euro mehr. Dort ist der Intel Pentium N4200 Quad-Core-Prozessor verbaut, dem ebenfalls 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher zur Seite stehen.

Acer Switch 3 (SW312-31-P5VG) bei notebooksbilliger vorbestellen *

Bis auf den Prozessor unterscheiden sich die beiden Switch-3-Tablets nicht. Es gibt jeweils ein 12,2 Zoll in der Diagonale messendes Full-HD-Display mit Digitizer, den variablen Kickstand und sogar einen USB-Typ-C-Anschluss, der Thunderbolt 3 unterstützt. Damit man nicht immer einen Adapter benötigt, ist auch ein normaler USB-Port vorhanden. Der interne Speicher kann per microSD-Karte erweitert werden und die Akkulaufzeit soll bis zu acht Stunden betragen. Der Ersteindruck auf der Präsentation in New York war durchaus positiv.

Acer bietet mit dem Switch 3 eine interessante Alternative zum Surface Pro 4, liefert das komplette Zubehör gleich mit und verlangt dafür rund 500 Euro. Wer nicht zu viel Leistung benötigt und normale Tätigkeiten erledigen möchte, fährt mit dem Switch 3 sicher ganz gut. Man muss nur etwas Geduld mitbringen. Der Verkauf beginnt erst im Juni 2017.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung