Acer Switch Alpha 12: Passive LiquidLoop-Kühlung des Core i5 im Tablet funktioniert

Peter Hryciuk

Acer hat bei der Präsentation des neuen Switch Alpha 12 mit passiv gekühltem Core-i5-Prozessor von Intel anscheinend nicht zu viel versprochen, denn die LiquidLoop-Kühlung funktioniert laut den ersten Berichten. Das Windows-10-Tablet bietet eine hohe Leistung zum attraktiven – und verzichtet dabei auf einen Lüfter.

Acer Switch Alpha 12.

Acer Switch Alpha 12 mit passiv gekühltem Core i5

Es hat schon seinen Grund, wieso bisher alle Hersteller von Tablets eine aktive Kühlung beim Einsatz von Intel-Core-i-Prozessoren gewählt haben. Die Wärmeentwicklung ist im Vergleich zum Core-m-Prozessor deutlich höher, dafür steht aber auch mehr Leistung zur Verfügung. Acer hat das Switch Alpha 12 zwar deutlich später vorgestellt als die Konkurrenz, dafür hat dieses Tablet erstmals mit dem LiquidLoop-Kühlsystem eine Technologie an Board, mit der die passive Kühlung des Intel Core i5-6200U umgesetzt wurde – und tatsächlich auch funktioniert.

Acer hat im Grunde ein Heatpipe-Kühlsystem gebaut, welches im Zusammenspiel mit der Rückseite aus Metall den Prozessor in einem Temperaturbereich hält, wie man es von anderen Tablets wie dem Surface Pro 4 kennt – nur ohne Lüfter. So bekommt man eine höhere Leistung im Vergleich zu einem Tablet mit Core-m-Prozessor und hat keine Störgeräusche, wie im Surface Pro 4, wenn der Lüfter aktiv wird.

Acer Switch Alpha 12 LiquidLoop-Kühlsystem

Die Rückseite aus Metall leitet die Wärme ab, wird dabei aber auch etwas wärmer als bei der Konkurrenz. Die Werte liegen laut ersten Erfahrungen aber absolut im Normbereich und auf dem Level eines Surface Pro 4 mit gleichem Prozessor aber aktiver Lüftung. Im Normalgebrauch steht die volle Leistung zur Verfügung. Wird die GPU mitbelastet, werden die CPU und GPU gedrosselt, um die Wärmeentwicklung einzudämmen. Die Drosselung findet aber auch beim Surface Pro 4 mit Kühler statt. Der flache und kleine Kühler leistet also die gleiche Arbeit, wie das passive Kühlsystem von Acer. Damit bekommt man die gleiche Leistung – nur ohne Störgeräusche.

Die ersten Käufer bei Amazon sind auch sehr angetan. Das Acer Switch Alpha 12 ist zum Preis von 799 Euro mit Tastatur-Cover ein wirkliches Schnäppchen. Man bekommt eine hohe Leistung, ein hochwertiges Windows-10-Tablet und eine ziemlich gute Ausstattung zum deutlich geringeren Preis, als beim Surface Pro 4. Damit könnte Acer wirklich durchstarten.

via hardwareluxx

Acer Switch Alpha 12 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung