E3 2016: Auch Activision Blizzard lässt die Messe ausfallen

Marco Schabel 1

So langsam rücken alle großen Publisher mit ihren E3-Plänen raus, auch wenn die Messe erst im Juni stattfinden wird. Mittlerweile hat sich auch Activision Blizzard zu Wort gemeldet und bekannt gegeben, dass sie keinen eigenen Stand besitzen werden.

CoD Black Ops 3 Awakening Trailer Replacer.

Nach EA ist der Unternehmensverbund Activision Blizzard der umsatzstärkste Publisher der Videospielindustrie. Das verdankt das Unternehmen vor allem den Flaggschiff-Marken Call of Duty von Activision und World of Warcraft von Blizzard. Auch andere Spiele wie Destiny oder Skylanders, die ebenfalls über Activision vertrieben werden, sind sicher nicht gerade unschuldig an den finanziellen Erfolgen. Und wo könnte Activision Blizzard seine Zukunftspläne besser bekannt geben, als auf der E3 2016, die im Juni in Los Angeles stattfindet. Vielleicht macht es der Publisher ja wie Bethesda und hält sogar eine eigene Pressekonferenz ab? Nein. Wie jetzt verkündet wurde, wird eher der Weg von EA eingeschlagen.

GTA-Publisher Take-Two hat große Pläne für die E3 2016!

Das bedeutet, dass Activision Blizzard keinen eigenen Stand auf der E3 2016 besitzen wird. Anders als EA wird es aber auch kein außerhalb der Messe als Ersatz veranstaltetes Event geben. Vielmehr wird lediglich die Sony-Pressekonferenz genutzt, damit Activision das neue Call of Duty vorstellen kann. Dieses wird bekanntlich von Infinity Ward entwickelt und wird dank des neuen Exklusivdeals wieder zeitexklusive DLC erhalten. Andere Spiele, wie ein Destiny 2, werden demnach offenbar nicht präsentiert.

Die E3 2016 findet ab dem 14. Juni in Los Angeles statt. Activision Blizzard wird zwar nicht vertreten sein, dafür aber The Witcher 3 Wild Hunt-Entwickler CD Projekt Red. Eine komplette Liste der Aussteller haben wir euch am Wochenende bereits geliefert.

Noch bis November aktuell – Call of Duty Black Ops 3 *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link