Produkte und Artikel zu Adobe

  • Photoshop Touch: Adobe veröffentlicht neue Smartphone-App

    Photoshop Touch: Adobe veröffentlicht neue Smartphone-App

    Mit Photoshop Touch stellt Adobe seit geraumer Zeit einen Tablet-Ableger seiner Bildbearbeitungssoftware für iPad und Android-Tablets zur Verfügung. Trotz des Rückzugs der übrigen Touch-Apps von Adobe aus dem Play Store bleibt man mobilen Betriebssystemen treu und erweitert das Angebot nun wieder - um Photoshop Touch für Smartphones.
    Lukas Funk 5
  • Unfaire Preise: Apple, Microsoft und Adobe in Australien vorgeladen

    Unfaire Preise: Apple, Microsoft und Adobe in Australien vorgeladen

    In Australien sind IT-Produkte, Hard- und Software, oft deutlich teurer als anderswo. Das ärgert die Konsumenten. Deshalb müssen Apple, Microsoft und Adobe sich jetzt vor einem Parlamentsausschuss verantworten. Die Preise für Unterhaltungselektronik sind bisweilen um 60 Prozent höher als in den USA.
    Flavio Trillo 9
  • Adobe: Alle Touch-Apps außer Photoshop werden eingestellt

    Adobe: Alle Touch-Apps außer Photoshop werden eingestellt

    Ach, was war die Freude unter den Kreativen, die nicht auf Apple-Produkte ausweichen wollen (ja, solche gibt es), groß, als Adobe für die optimierten Touch Apps Photoshop, Collage, Proto, Ideas und so weiter, für Android-Tablets veröffentlicht hat. Nur knapp ein Jahr später werden diese allerdings bereits wieder eingestellt - bis auf Photoshop Touch.
    Daniel Kuhn 9
  • Adobe Photoshop Elements 11

    Adobe Photoshop Elements 11

    Komplett neues Design und innovative Funktionen – das verspricht Adobe für Photoshop Elements 11. Die neue Version der renommierten Bildbearbeitungssoftware hat das Unternehmen heute vorgestellt.
    Sebastian Trepesch 1
  • Adobe Creative Cloud: CS6 in der Wolke (Update: Interview)

    Adobe Creative Cloud: CS6 in der Wolke (Update: Interview)

    Mit der Version 6 der Creative Suite hat Adobe die Creative Cloud vorgestellt. Laut Adobe handelt es sich dabei um eine „zentrale Plattform für Kreativität“. Doch was steckt dahinter? Was für Leistungen bekomme ich über die Cloud und wie geht das? Diese Fragen beantwortet der folgende Artikel.
    Katharina Sckommodau 7
  • Photoshop CS6 Extended: 3D-Objekte einfügen und bearbeiten (Video)

    Photoshop CS6 Extended: 3D-Objekte einfügen und bearbeiten (Video)

    Wer dreidimensionale Objekte stimmig in ein Foto setzen möchte, muss sich nicht mehr zwingend mit einem 3D-Programm auseinandersetzen. Photoshop Extended bietet in der neuen Version CS6 eine Oberfläche, die solche Arbeiten auch denjenigen zugänglich macht, die wenig Erfahrung mit 3D haben. Folgendes Video zeigt, wie sich fertige 3D-Objekte in ein Foto einbinden und bearbeiten lassen.
    Katharina Sckommodau 2
  • Windows 8: Internet Explorer 10 soll samt Flash erscheinen

    Windows 8: Internet Explorer 10 soll samt Flash erscheinen

    Rund um das kommende Windows 8 gibt es nun wieder einmal interessante Neuigkeiten, die sich um Adobe Flash drehen. Demnach soll der Internet Explorer 10 unter der neuen Metro-Oberfläche der kommenden Version des Betriebssystems Flash nämlich unterstützen. Dabei wird aber die Metro-Version des Internet Explorers keine Plugins unterstützen. Bekanntermaßen hatte Microsoft schon mehrfach angekündigt, dass der Internet...
    Stefan
  • Adobe Project Rome

    Adobe Project Rome

    Professionelle Flyer, Broschüren, Visitenkarten und sogar Webseiten mit dem kostenlosen Adobe Tool erstellen. Mit dem Adobe Project Rome Download haben Sie ein Grafik-Tool zur Hand, mit dem Sie auf recht professionelle Art Broschüren, Visitenkarten, Einladungskarten sowie Flash-Animationen und komplette Webseiten erstellen können. Das Programm bietet schon ein paar ansprechende Vorlagen bzw. Templates an, die Sie als...
    GIGA SOFTWARE
  • Creative Suite: Adobe will Sicherheitslücken doch kostenlos patchen

    Creative Suite: Adobe will Sicherheitslücken doch kostenlos patchen

    Hieß es in der vergangenen Woche, dass Adobe keine Sicherheitsupdates für bekannte Sicherheitslücken in diversen Anwendungen älterer CS-5.x-Versionen ausbessern wolle, ruderte der Hersteller am vergangenen Wochenende nun zurück. Die Kritik der Nutzer, die das kostenpflichtige Update auf das neue CS6 nicht hinnehmen wollten, dürfte dabei geholfen haben.
    Holger Eilhard 2
  • Adobe: Neue iPad-Apps Collage und Proto

    Adobe: Neue iPad-Apps Collage und Proto

    Neben einer neuen Version von Photoshop Touch hat Adobe auch zwei neue iPad-Apps veröffentlicht. Mit Adobe Collage lassen sich Moodboards auf Apples Tablet erstellen, Adobe Proto hilft beim Gestalten von Wireframes.
    Florian Matthey
  • Creative Cloud: jetzt verfügbar

    Creative Cloud: jetzt verfügbar

    Bereits am 23. April  hat Adobe Systems die Creative Cloud* vorgestellt, ab sofort ist sie verfügbar. Die Cloud basiert auf einer Mitgliedschaft bei Adobe und stellt zukünftig alle Werkzeuge und Dienste zur Verfügung. Im Mittelpunkt der Creative Cloud steht die Adobe Creative Suite 6.
    Katharina Sckommodau 4
  • Adobe in der Kritik: Kein Gratis-Patch für CS-5.5-Sicherheitslücken

    Adobe in der Kritik: Kein Gratis-Patch für CS-5.5-Sicherheitslücken

    Adobe steht in diesen Tagen wegen des eigenen Umgangs mit Sicherheitsfragen in der Kritik: In den CS-5.5-Versionen von Photoshop, Illustrator und Flash Professional klaffen bedenkliche Sicherheitslücken - die Adobe aber nicht mit einem Gratis-Update schließen will. Die Kunden sollen stattdessen das CS-6-Upgrade kaufen.
    Florian Matthey 13
  • Adobe InDesign CS6: Werkzeug für digitale Anwendungen

    Adobe InDesign CS6: Werkzeug für digitale Anwendungen

    InDesign CS6 kommt mit einem überarbeiteten Werkzeug- und Funktionssatz zum Erstellen digitaler Inhalte für mobile Endgeräte. So lassen sich beispielsweise unterschiedliche Layout-Versionen in einem Dokument anfertigen.
    Katharina Sckommodau
  • Australien: Politiker kündigen Untersuchung von Software-Preisen an

    Australien: Politiker kündigen Untersuchung von Software-Preisen an

    Manch einem ist hierzulande schon mal beim Vergleich von Soft- und Hardware-Preisen mit dem Ausland die Hutschnur geplatzt. Diese Problematik kennt man aber nicht nur in Deutschland, sondern auch in Australien, wo die Politiker nun Antworten von den Software-Anbietern verlangen.
    Holger Eilhard 6
* Werbung