Produkte und Artikel zu Adobe

  • Adobe Labs: Die geheimen Schätze

    Adobe Labs: Die geheimen Schätze

    Etwas versteckt, auf den Webseiten der Adobe Labs, stellt das Unternehmen verschiedene Inhalte bereit, die anders noch nicht veröffentlicht wurden. So gibt es regelmäßig Beta-Versionen zum Download, etwa konnte Photoshop Lightroon 4 vor der Veröffentlichung über Adobe Labs getestet werden. Zudem kann man dort innovative Plug-Ins wie den Pixel Bender kostenlos finden.
    Katharina Sckommodau 2
  • Creative Cloud: Adobes Dienst für Kreative

    Creative Cloud: Adobes Dienst für Kreative

    Laut Adobe will die Creative Cloud zukünftig die Grafik-Anwendungen, verschiedene Dienste und eine Community bündeln, auf die die Anwender dann online zugreifen können. Einige Funktionen stehen bereits jetzt zur Verfügung.
    Katharina Sckommodau
  • Apple, Google & Co: Kartellverfahren wegen Abwerbeverbot

    Apple, Google & Co: Kartellverfahren wegen Abwerbeverbot

    Seit fünf Jahren kämpfen US-amerikanische Arbeitnehmer gegen ihre Arbeitgeber und werden jetzt vor einem kalifornischen Gericht gehört: Apple, Adobe, Google, Intel, Intuit, Lucasfilm und Pixar haben sich vertraglich zugesichert, sich gegenseitig keine Mitarbeiter abzuwerben und damit angeblich ihren Angestellten geschadet.
    Katia Giese 1
  • Todd Teresi: Neuer iAd-Chef wechselt von Adobe zu Apple

    Todd Teresi: Neuer iAd-Chef wechselt von Adobe zu Apple

    Im August vergangenen Jahres wurde bekannt, dass Apples damaliger iAd-Chef Andy Miller seinen Posten verlässt. Die Nachfolge soll nun Todd Teresi übernehmen, der zuletzt bei Adobe angestellt war. Seit dem Weggang von Andy Miller wurde die Abteilung für mobile Werbung von Eddy Cue geleitet, der auch für den iTunes Store, den App Store, den iBook Store und iCloud verantwortlich ist.
    Holger Eilhard 1
  • Photoshop & Co.: Adobe bringt Kreativ-Apps auf Android-Tablets

    Photoshop & Co.: Adobe bringt Kreativ-Apps auf Android-Tablets

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Wir stehen dieser Aussage als Redakteure natürlich eher skeptisch gegenüber – nichtsdestotrotz startet Adobe nun eine mobile Offensive, um diese Binsenweisheit in die Welt zu tragen. Alle kreativen Zeitgenossen finden mit Photoshop Touch und fünf weiteren Apps nun neue Spielzeuge Werkzeuge, um dem kreativen Drang freien Lauf zu lassen.
    Daniel Kuhn 1
  • Adobe Flash: Wird der mobile Player eingestellt? [Update: JA!]

    Adobe Flash: Wird der mobile Player eingestellt? [Update: JA!]

    An Adobes mobilem Flash-Player scheiden sich die Geister: Für die einen war es das Argument pro Android und contra iOS, für viele andere ist es ein veraltetes Stück Software, das sowieso nie richtig läuft. Mit HTML5 steht überdies ein neuer Messias bereit. Adobe erkennt offensichtlich die Zeichen der Zeit und will die Weiterentwicklung des Flash Players für Mobilgeräte zum Jahresende einstellen, wie ZDNet berichtet...
    Amir Tamannai 12
  • Adobe Reader für PDFs auf iPhone und iPad

    Adobe Reader für PDFs auf iPhone und iPad

    [appscreens 469337564] Auf den Desktop-Rechnern, vor allem unter Windows, ist der kostenlose Wie in der Desktop-Version ist der Reader zum Lesen von Dokumenten da – nicht zum Bearbeiten. Dafür ist die App auch kostenlos.
    Sebastian Trepesch 1
  • Photoshop Express

    Photoshop Express

    Photoshop Express ist eine App für Smartphones und Tablets. Infos haben wir hier zusammengestellt: Adobe Photoshop Express: Infos & kostenloser Download.
    Katharina Sckommodau
  • Verbannte App-Baukästen: Multitasking als Grund?

    Verbannte App-Baukästen: Multitasking als Grund?

    Wie der AppleInsider berichtet, soll der Grund für die Verbannung von "cross-compiled third party apps", welche mit sogenannten "App-Baukästen" wie z.B. Adobe Flash CS5 und MonoTouch - also nicht mit Apples offiziellem SDK - erstellt werden, das neue Multitasking in iPhone OS 4.0 sein.<
    Ben Miller 8
* Werbung