Alcatel Pixi 4 Plus Power: Einsteiger-Smartphone mit 5.000-mAh-Akku

Thomas Lumesberger

Das Produktportfolio von Alcatel hat heute einen interessanten Neuzugang bekommen, denn mit dem Alcatel Pixi 4 Plus Power wurde ein Einsteiger-Gerät vorgestellt, das mit einem riesigen 5.000 mAh Akku aufwarten kann.

Die Spezifikationen oder die internen Komponenten sind weniger aufregend. Das Display verfügt über eine Diagonale von 5,5 Zoll und löst mit 1.280 x 720 Pixel auf. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 1 GB und der interne Speicher fällt mit 8 GB auch mickrig aus. Via microSD-Karte lässt sich der Speicher um weitere 32 GB erweitern. An der Rückseite ist eine 13-MP-Kamera untergebracht, während die Selfie-Knipse mit 5 MP auflöst. Beiden Kameralinsen wird ein LED-Blitz zur Seite gestellt. Zum Prozessor macht Alcatel leider keine Angaben. Es wird aber vermutlich eine relativ schwache CPU von Qualcomm oder MediaTek für die Ausführung von Android 6.0 Marshmallow sorgen.

Alcatel_Power_colors

 

Enorme Ausdauer dank Riesen-Akku

Die Besonderheit des Smartphones ist der 5.000 mAh große Akku, der für ein Einsteiger-Gerät sehr groß dimensioniert ist. Diese Batterie soll eine Laufzeit von 2,7 Tagen ermöglichen, so der Hersteller. Damit wird vermutlich die reine Stand-By-Zeit gemeint sein, dezidiert ausgewiesen ist das allerdings nicht. Alternativ reicht der Akku auch für 22 Stunden Surfen im WLAN, 14 Stunden Video-Streaming oder für über 5 Tage durchgehenden Musikgenuss.

Um möglichst schnell wieder die volle Kapazität zu erlangen, verfügt das Smartphone über eine Schnellladefunktion. Ob es sich dabei um eine Eigenentwicklung handelt oder ob beispielsweise Qualcomms Quick-Charge-Funktion genutzt wird, ist nicht klar.

Wann und ob das Smartphone jemals zu uns kommen wird, ist noch nicht klar. Darüber hinaus ist auch der Preis noch unbekannt.

Quelle: Alcatel via GSMArena

Alcatel Idol 4+ bei Amazon kaufen *Alcatel Idol 4S bei Amazon kaufen *

Video: Alcatel Idol 4 und 4S im Hands-On

Alcatel Idol 4 und 4s im Hands-On.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung