Video anschauen spart Geld: Amazon hat ein neues Rabattsystem in Planung

Stefan Bubeck 3

Wer sich für einen Fernseher, einen Kopfhörer oder ein Paar Schuhe interessiert, kann den Artikel direkt bei Amazon in Aktion erleben. Wie fühlt sich das Gehäuse an? Welche Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite? Wie wirken die Farben? Um das zu erfahren, geht der anspruchsvolle Kunde heutzutage nicht selten den Umweg über YouTube und gibt dort den Produktnamen ein. Mal schauen, was der Hersteller an Videos anbietet, mal schauen, was YouTuber zu diesem Artikel sagen.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
So viel verdienen Deutschlands erfolgreichste YouTuber

Nehmen wir einmal an, Amazon setzt seine Pläne konsequent und umfassend um: Alle wichtigen Artikel sind in Zukunft mit informativen Videos versehen. Welche Motivation hätte ein Kunde dann noch, die Amazon-Seite zu verlassen? In Kombination mit dem Patent „Inhaltsbezogene Preissenkungen“ wird Amazon ein neues Level der Kundenbindung umsetzen: Die Kundschaft kauft nicht nur regelmäßig bei Amazon ein, sondern verbringt auch mehr Zeit auf der Amazon-Webseite, um sich dort zu informieren oder wenigstens inspirieren zu lassen.

Amazon wird YouTube einen funktionierenden Teil (=Produktvideos) aus seinem Angebot wegnehmen, auf der eigenen Webseite nachbauen und mit einem ausgefuchsten Rabattsystem kombinieren, das die Betrachtung dieser Inhalte mit handfesten Ersparnissen beim Kauf belohnt. Bei allem, was über den Amazon-Boss Jeff Bezos bekannt ist, kann man davon ausgehen, dass dieser Plan mit aller Konsequenz und mit beachtlichem Einsatz von Ressourcen (=Geld) umgesetzt wird.

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Einkaufen bei Amazon: Diese 18 Tricks muss jeder kennen

Fazit: Amazons Pläne sind als Antwort auf mehrere Probleme zu verstehen, die vor allem die Händler auf der Plattform betreffen. Der klassische Preiskampf führt durch ein stumpfes Unterbieten der Konkurrenz zu sogenanntem Loss Leader Pricing – also ein Lockvogelangebot, bei dem der billigste Anbieter zwar die Kundschaft bekommt, aber nichts daran verdient oder sogar Verluste macht.

Videos als Mittel der Rabattgestaltung sind ein cleverer Kniff, um dieser Falle zu entgehen. Den besten Preis gibt es dann nicht einfach so, sondern nur gegen eine Leistung vom Kunden: Schau dir unser Video an, dann fällt der Preis für dich. Zeit gegen Geld. Wer es eilig hat, zahlt mehr. Wer sparen will, muss sich tiefer in die Produktwelt begeben und Zeit investieren. Das gibt Herstellern und Händlern neue Möglichkeiten der profitablen und dynamischen Preisgestaltung – ein System, das dort wohl kaum jemand ablehnen wird. Würdet ihr ein Video schauen, um einen Rabatt zu erhalten?

Quellen: Quartz, L2

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung