Amazon Kindle: Spezifikationen des neuen 50-Dollar-Tablets aufgetaucht [Gerücht]

Oliver Janko 5

Die ersten technischen Daten des angeblichen 50-Dollar-Tablets von Amazon sind geleakt – und präsentieren sich durchaus interessant: So soll ein Quad-Core-Prozessor von MediaTek darin zum Einsatz kommen, das Display wird wohl sechs oder sieben Zoll in der Diagonale messen. Genauere Daten zu Marktstart und dem tatsächlichen Preis verrät der Benchmark-Screenshot allerdings nicht.

Amazon Kindle: Spezifikationen des neuen 50-Dollar-Tablets aufgetaucht [Gerücht]

Vor wenigen Tagen machte die Meldung die Runde, Amazon plane ein extrem günstiges Tablet für den vorweihnachtlichen Handel. Lediglich 50 US-Dollar solle dieses kosten, Amazon plane damit Kunden abzuholen, die bislang noch vom Kauf eines teureren Geräts zurückschreckten. Amazon will so natürlich auch die eigenen Inhalte, beispielsweise Amazon Prime Video, an den Endkonsumenten bringen. Nun sind die ersten technischen Daten zum Tablet geleakt, in Form der Resultate eines GFX-Benchmarks, der ein Gerät mit der Bezeichnung „KFFOWI“ zeigt. Die Infos sind wie immer nicht offiziell, würden aber ins vermutete Preisbild passen – das Amazon-Tablet wird wohl durchweg mit Low End-Hardware ausgestattet sein.

amazon-50-dollar-tablet-benchmark-gfx

So soll unter der Haube ein MediaTek MT8127 seinen Dienst verrichten, dessen vier Kerne mit je maximal 1,3 GHz getaktet sind. Der CPU zur Seite steht 1 GB Arbeitsspeicher, zum Hinterlegen von Videos und Bildern sollen 8 GB Festspeicher zur Verfügung stehen. Ob der erweiterbar ist, ist unklar, aber unwahrscheinlich – auf den bisherigen Kindle-Tablets fehlte die Möglichkeit der Speichererweiterung jedenfalls. Ebenfalls nicht bekannt ist die endgültige Größe des Displays: Der Screenshot spricht von 6,7 Zoll, Angaben zur Bilddiagonale aus Benchmarkresultaten ist jedoch grundsätzlich nicht zu trauen. Die Auflösung soll auf jeden Fall bei 1.024 x 600 Pixeln liegen. Zum Vergleich: Der Kindle Fire HDX 7.0 (Test) besitzt ein Full-HD-Display, löst also deutlich schärfer auf.

Rückseitig soll auf jeden Fall eine 1,8 MP-Kamera verbaut sein, an der Vorderseite eine VGA-Knipse. WLAN und Bluetooth sind ab Bord, GPS fehlt laut dem GFX-Benchmark allerdings. Softwareseitig soll Android 5.1 eingesetzt werden, überzogen mit dem hauseigenen Fire OS. Die Infos sind aber in jedem Fall noch mit Vorsicht zu genießen, sollte sich etwas Offizielles ergeben, informieren wir euch natürlich umgehend. Vorerst werden wir uns aber noch in Geduld üben müssen.

Quelle: GFXBench, via WinFuture

Amazon Kindle Fire HD 6 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung