Amazon: Shopping-App aus Play Store verschwunden, Ersatz bereits online

Rafael Thiel 10

Der Clinch war vorprogrammiert: Nachdem Amazon seit September gegen die Entwicklervereinbarungen verstößt, verschwand die Anwendung des Onlinehändlers gestern aus dem Play Store. Der Konzern hatte mit einem Update den eigenen konkurrierenden App-Shop integriert. Mittlerweile ist mit Amazon Shopping aber wieder bereits eine abgespeckte Anwendung des Versandhändlers veröffentlicht worden. Die Version mit vollem Funktionsumfang steht direkt bei Amazon zum Download bereit.

Amazon: Shopping-App aus Play Store verschwunden, Ersatz bereits online

Mit dem Amazon App-Shop führt der Versandhändler einen eigenen Distributionskanal für Android-Apps im Portfolio. Während dieser auf den hauseigenen Kindle- respektive Fire-Geräten als proprietäre Anwendung vorinstalliert ist, mussten Benutzer von Modellen anderer Hersteller lange Zeit den Umweg über die , um sich jene Anwendung herunterzuladen und manuell per Sideload zu installieren. Im September veröffentlichte der Konzern dann allerdings ein Update für seine Haupt-App im Play Store, die zuvorderst Zugriff auf den Prime Instant Video-Streamingdienst brachte – ebenfalls an Bord war jedoch still und heimlich auch der App-Shop des Händlers.

amazon-app-android

Mit dem Einschmuggeln des App-Shops in den Play Store hat Amazon jedoch gegen die Entwicklervereinbarungen des Play Stores verstoßen, worin es unter anderem heißt:

Sie dürfen den Store nicht nutzen, um Produkte zu vertreiben oder bereitzustellen, deren Zweck darin besteht, die Verbreitung von Softwareanwendungen und Spielen für Android-Geräte außerhalb des Stores zu unterstützen.

Nach Monaten verschwand die Amazon-App dann gestern aus dem Play Store. In einem Statement von Amazon heißt es, dass man die App eigenständig gelöscht habe, nachdem Google die Spielregeln des Play Stores am 25. September geändert hatte, und verweist auf die mittlerweile im Play Store veröffentlichte Amazon Shopping-Anwendung sowie die , die jedoch wiederum per Sideload installiert werden muss. Hierfür muss man in den Einstellungen des Smartphones oder Tablets vor der Installation den Punkt „Sicherheit“ suchen und dort (kann je nach Gerät leicht variieren) die Installation von Apps aus „unsicheren“ bzw. „unbekannten Quellen“ zulassen. Nach erfolgreicher Durchführung kann der Haken wieder entfernt werden. Die im Play Store verfügbare App bietet hingegen wieder den alten Funktionsumfang, ohne App-Shop und Prime Instant Video.

Amazon Shopping
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Quelle: Caschy

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung