Amazon-Smartphone: So soll die 3D-Ansicht funktionieren

Martin Malischek 2

Die Kollegen von BGR füttern uns wieder mit neuen Informationen über die kommenden Amazon-Smartphones. Heute: Details zur 3D-Ansicht und -Steuerung.

Amazon-Smartphone: So soll die 3D-Ansicht funktionieren

Nach den bereits geleakten Fotos des Amazon-Smartphones (wir berichteten), geht es heute tief in die Details der 3D-Ansicht. Die Arbeit hierfür sollen bei dem Gerät vier Kameras auf der Vorderseite erledigen, die zwar keine Bilder schießen, dafür Bewegungen der Augen einfangen können. Hierbei geht es um das erste Gerät des Unternehmens, die zweite Version soll etwas später mit erweiterten Funktionen veröffentlicht werden.

Je nachdem wie ihr auf euer (Amazon-)Smartphone seht, verändert sich auch die Bildschirmansicht, so der Tippgeber. Doch nicht nur dafür werden die Augen genauestens ins Visier genommen: Auch sollen sich durch das Schwenken des Versandhändler-Geräts verschiedene Funktionen aufrufen lassen. Als Beispiel werden Menüs oder Reiter genannt, die sich so bedienen bzw. erreichen lassen.

Diese Funktion bleibt jedoch nicht nur Amazon-Anwendungen vorbehalten, auch Drittanbieter sollen ihre Apps für das Feature anpassen können. Ebenfalls soll das Gerät Texte auf normalen Bildern erkennen können und diese als Notiz speichern, damit nach diesen durch die jeweiligen Inhalte gesucht werden kann. Die jeweiligen Texte sollen sich direkt übersetzen lassen.

via mobiflip, Quelle: GBR

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei FacebookGoogle+ und Twitter!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung