Bei Amazon steigen die Preise: Nachdem der Versandhändler kürzlich erst verkündete, ab 2017 mehr für das Prime-Abo zu verlangen, steigen nun auch die regulären Lieferkosten.

 

Amazon

Facts 
Amazon

Still und heimlich schraubte Amazon diese Woche an den Lieferkosten und erhöhte diese um rund 30 Prozent. Beim Standardversand fallen in zahlreichen Kategorien nun 3,99 Euro an. Der Premiumversand kostet ohne Prime-Abo sogar 7,99 Euro. Zuvor verlangte Amazon lediglich 3,00 respektive 6,00 Euro. Auch die Kosten für den Morning-Express und Same-Day-Versand stiegen von 9,99 Euro auf 13,99 Euro. Die neuen Preise gelten unseren Informationen zufolge seit mindestens Dienstag.

Der „Standardversand für Medien-Produkte (inklusive Software, Games und Konsolen), Drogerie, Lebensmittel, Amazon Geräte sowie Fashion und Sportbekleidung“ schlägt laut dem Amazon-Kundenservice weiterhin mit 3,00 Euro zu Buche. In den verbleibenden Kategorien „Elektronik & Computer, Haushalt, Garten, Baumarkt, Sport & Freizeit sowie Auto & Motorrad“ und bei Lieferungen, die solche Produkte beinhalten, sind ab sofort 3,99 Euro fällig. Weiterhin ist der Standardversand ab einem Mindestbestellwert von 29 Euro oder der Bestellung eines Buches beziehungsweise Hörbuches kostenlos.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
19 coole Gadgets, auf die ihr diesen Sommer nicht verzichten solltet

Amazon Prime kostenlos testen

Amazon: Auch die Prime-Kosten steigen

Erst Anfang November kündigte Amazon eine Preiserhöhung für das Prime-Abonnement an. Die Jahresgebühr steigt auf 69 Euro, zuvor lag diese bei 49 Euro. Für Bestandskunden gilt die Preiserhöhung erst ab dem 1. Juli 2017, Neukunden zahlen ab dem 1. Februar 2017 den neuen Tarif. Monatlich liegen die Kosten dann bei 5,75 Euro anstatt der vorherigen 4,10 Euro.

Wer Prime monatlich bucht, zahlt 8,99 Euro für 30 Tage. Der Vorteil liegt hier dabei, dass monatlich gekündigt werden kann. Dafür fällt das Jahrespaket mit knapp 110 Euro deutlich teurer aus. Der Leistungsumfang ist identisch und umfasst ebenfalls Video- und Musik-Streaming sowie Zugriff auf die Kindle-Leihbibliothek.

Quelle: Amazon

LG G5 bei Amazon kaufenLG G5 mit Vertrag bei DeinHandy.de

LG G5 im Test: Mit Modulen gegen die Langeweile

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).