Codename „Ice“: Amazon plant Comeback mit zwei neuen Smartphones

Simon Stich 5

Amazon steht vor einem Comeback: Nach dem Desaster rund um das Fire Phone will der Konzern nun das Feld von hinten aufräumen. Unter dem Codenamen „Ice“ sollen sich zwei Smartphones in Entwicklung befinden. 

Codename „Ice“: Amazon plant Comeback mit zwei neuen Smartphones

Die Älteren werden sich erinnern: Amazon hat tatsächlich mal ein Smartphone auf den Markt gebracht. Von Juni 2014 bis September 2015 war das Fire Phone erhältlich – wenn auch nicht weltweit. Die Verkaufszahlen hielten sich in Grenzen, die Kritiker waren nicht überzeugt und der Konzern hat seitdem kein Smartphone mehr entwickelt. Angeblich wurden nur 35.000 Fire Phones verkauft. Lange Zeit war es still, doch jetzt brodeln wieder erste Gerüchte.

Amazon Fire Phone: Hands-On.

Zwei Eissorten in Planung

Intern sollen die beiden Smartphones unter dem Namen „Ice“ laufen. Ob sie auch wirklich mit diesem Namen auf den Markt kommen werden, ist aber noch unklar – weiter weg als von „Fire“ könnte „Ice“ nicht liegen. Amazon möchte also wirklich weg vom Fire-Image.

Den ersten Berichten zufolge plant Amazon zwei Geräte, die vor allem in Schwellenländern wie Indien verkauft werden sollen. Anders als bei anderen Amazon-Entwicklungen sollen Google-Dienste eine zentrale Rolle spielen und schon ab Werk mit von der Partie sein. Android ist schon in der neuesten Version vorab installiert.

Bilderstrecke starten
29 Bilder
Rekordhitze in Deutschland: Diese 27 coolen Gadgets und Lifehacks brauchst du jetzt.

Einsteigergerät für 83 Euro

Laut Gadgets 360 steht auch der Preis für das erste Smartphone schon fest: Umgerechnet 82,74 Euro soll das Gerät kosten und noch in diesem Jahr in Indien veröffentlicht werden. Auch zur Hardware liegen schon einige Details vor: So soll es sich um Displays mit einer Diagonalen zwischen 5,2 und 5,5 Zoll handeln.

Im Innern kommt wohl ein Snapdragon 435 zum Einsatz, der von 2 GB RAM und 16 GB interner Kapazität flankiert wird. Android 7.1.1 ist genau wie der Google Assistent schon vorinstalliert – Alexa ist überraschend nicht mit dabei, sagt zumindest eine Person, die das Smartphone schon in den Händen gehalten haben will. Vielleicht ändert sich das bis zum Release aber noch.

Wann das erste „Ice“-Smartphone von Amazon in diesem Jahr erhältlich sein wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Zum zweiten geplanten Gerät gibt es noch keine Infos. Gut möglich, dass Amazon hier etwas mehr in die Hardware investiert, um das Smartphone auch für andere Märkte interessant zu machen.

Quelle: Gadgets 360 via Android Authority, Artikelbild zeigt Fire Phone von 2014

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung