Fälschungen bei Amazon: Jede vierte Musik-CD ist nicht echt

Stefan Bubeck 2

Ein groß angelegter Testkauf zeigt, dass selbst auf großen Handelsplattformen wie Amazon Plagiate im CD-Bereich extrem häufig sind.

Fälschungen bei Amazon: Jede vierte Musik-CD ist nicht echt
Bildquelle: Frank.

Eine gefälschte Musik-CD – das ist eine von Hand beschriftete CD-R, die auf dem Pausenhof angeboten wird, so wie in unserem Bild-Beispiel oben? Nein, diese Zeiten sind längst vorbei. Mittlerweile befinden sich die Aufmachung der Ware und die Vertriebswege auf absolutem Profiniveau.

194 Originale bestellt – 44 Fälschungen bekommen

Das Wall Street Journal beruft sich in einem Bericht auf einen Testkauf, den die RIAA (Verband der Musikindustrie in Amerika) im August durchgeführt hat. Die ist freilich eine Lobbyorganisation, die von derlei alarmierenden Meldungen lebt, dennoch gehen wir von der Richtigkeit der Zahlen aus: Bestellt wurden 194 CDs, basierend auf den Top-Suchergebnissen für Alben. Die von Amazon gelieferte Ware wurde von Experten ausführlich überprüft. Das Ergebnis: 44 der Tonträger waren Fälschungen. Davon wurden 18 Exemplare gar von Amazon selbst abgewickelt. Die Produktfälscher verfügen also offenbar über etablierte Vertriebsnetze, die bis in die Verteilzentren von Amazon hinein reichen.

Wenn ihr als Kunden vermeiden wollt, dass ihr euch selbst aus Versehen eine Fälschung kauft oder jemandem ein Plagiat unter den Weihnachtsbaum legt, könnt ihr leider wenig tun. Das Merkmal „Versand durch Amazon“ scheint nicht vor Fake-CDs zu schützen. Sie stammen aus spezialisierten Fabriken in China und Russland, für Laien sind sie kaum von Originalen zu unterscheiden. Alles ist perfekt nachgeahmt: Die Packung, die Produkt-ID, der Barcode. Am häufigsten betroffen sind übrigens „Greatest Hits“-Alben – 28 von 36 CDs waren in diesem Bereich „fake“. Was angesichts des bevorstehenden Weihnachtsfestes und dem grundsätzlich hohen Absatz von Best-of-Kompilationen nicht überrascht.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top-10-Handys: Diese Smartphones wünschen sich Amazon-Kunden am häufigsten.

Deutschland liebt Musik-CDs

Man könnte meinen: Digitale Stores wie iTunes sind heutzutage weit verbreitet und Amazon selbst bietet Alben auch zum Download an – da spielt die CD doch keine Rolle mehr. Ja, der digitale Vertrieb wächst rasant. Aber das heißt aber noch lange nicht, dass die gute alte Musik-CD am Ende ist. Gerade Deutschland ist eine Hochburg des physischen Datenträgers. Vom deutschen Musikmarkt mit seinem Gesamtumsatz in Höhe Euro 1,55 Milliarden Euro betrug der Umsatzanteil von CDs im Jahr 2015 satte 60,8 Prozent. Kein Wunder also, dass professionelle Fälscher versuchen, sich hier einzuklinken – es lohnt sich einfach.

Amazon geht nach eigener Aussage konsequent gegen Fälschungen vor und kooperiert dazu auch mit großen Plattenlabels und Musikvertrieben. Das ist aber nur ein Problem von vielen, denn der Konzern hat derzeit auch mit Fake-Reviews und Fake-Zubehör zu kämpfen. Lest dazu unseren Beitrag „Apple geht gegen Verkauf von falschem Zubehör auf Amazon vor“.

Quellen: Wall Street Journal, Learnbonds, Bundesverband Musikindustrie

David Guetta bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung