Amazon baut sein Kreditkartenprogramm in Deutschland aus. Eine Jahresgebühr wird ab jetzt nicht mehr fällig, dafür gibt es mehr Bonuspunkte. Lohnt sich die neue Kreditkarte für Prime-Mitglieder?

Kostenfreie Amazon-Kreditkarte für Prime-Kunden

Amazon bietet schon länger eine eigene Kreditkarte an. Zusammen mit der Landesbank Berlin (LBB) wird das Angebot nun deutlich ausgebaut. Prime-Mitglieder können die neue „Amazon.de Prime Visa Karte“ ab sofort bestellen. Im Gegensatz zum alten Programm fällt bei der neuen Prime-Kreditkarte keine Jahresgebühr von 19,99 Euro an. Wer noch keine Kreditkarte des Konzerns besitzt, der bekommt zudem noch ein Amazon-Guthaben über 70 Euro geschenkt. Die ersten 777 neuen Kunden erhalten zusätzlich noch einen Gutschein über 20 Euro, den sie bei Amazon.de einlösen können. Eine kostenlose Partnerkarte ist bei Bedarf ebenfalls mit dabei.

Amazon-Kreditkarte beantragen

Bestellungen mit der „Amazon.de Prime Visa Karte“ werden mit 3 Prozent Bonuspunkten belohnt. Jeder Euro bedeutet also beim nächsten Einkauf eine Ersparnis von 3 Cent. Falls ihr also eine Bestellung über 100 Euro aufgebt und sie mit der Prime-Kreditkarte bezahlt, gibt es einen Bonus über 3 Euro. Die Bonuspunkte können beliebig eingesetzt werden. Es ist also auch möglich, nur einen Teil der gesammelten Punkte zu nutzen, um nicht den vollen Preis bezahlen zu müssen.

Bestandskunden werden automatisch zum 1. Oktober 2018 umgestellt und profitieren direkt von den neuen Vorteilen. Wer bereits eine Jahresgebühr bezahlt oder Punkte dafür verwendet hat, bekommt diese erstattet, sichert Amazon zu.

So sieht die neue Kreditkarte von Amazon aus:

Da es sich um eine ganz normale Visa-Karte handelt, ist der Einkauf nicht auf Amazon.de beschränkt. Bezahlungen außerhalb von Amazon werden allerdings nur mit 0,5 Prozent Bonuspunkten belohnt, also 0,5 Cent Bonus für jeden umgesetzten Euro. Für die „Amazon.de Prime Visa Karte“ gibt es eine 24-Stunden-Hotline, eine Notfall-Ersatzkarte sowie einen Notfall-Bargeld-Service in Deutschland und im Ausland.

Tipps zu Amazon Prime in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
So holt man alles aus Amazon Prime heraus

Nachteile der Amazon-Kreditkarte

Zum Thema Datenschutz sei erwähnt, dass Amazon über alle Zahlungen informiert wird, die über die Visa-Karte abgewickelt werden – auch außerhalb des Amazon-Universums. Zudem wird die Kreditwürdigkeit an Amazon übermittelt.

Bonuspunkte werden nicht bei allen Bestellungen gutgeschrieben. Vorbestellungen, Software-Downloads, MP3s, Apps, Kindle-E-Books und Prime Now werden nicht vergütet. Auch 1-Click-Bestellungen sind von dem Bonusprogramm ausgeschlossen.

Was denkt ihr über die neue Prime-Kreditkarte? Besitzt ihr schon eine (alte) Kreditkarte von Amazon? Wie sind eure Erfahrungen? Meldet euch in den Kommentaren.

Quelle: Amazon-Pressemitteilung