Zurück auf Amazon: Apple TV und Chromecast wieder erhältlich (Update)

Johann Philipp 1

Findet der Streaming-Streit zwischen Google, Amazon und Apple endlich ein Ende? Seit Jahren liegen sich die Konzerne in den Haaren. Jetzt lenkt Amazon ein.

Update vom 17.01.2018, 16:15 Uhr:
Bisher hat Amazon seine Ankündigung noch nicht umgesetzt. Aktuell sind weder Apple TV noch der Chromecast im Online-Shop erhältlich. Ob es sich Amazon inzwischen anders überlegt hat und die Streaming-Boxen doch nicht wieder ins Sortiment aufnimmt oder es einfach noch etwas dauert, ist nicht bekannt.

Originalartikel vom 15.12.2017:
Die drei großen Tech-Konzerne sind seit Jahren im Streit, denn sie haben ein Problem: Jeder von ihnen bietet seine eigenen Streaming-Angebote und Geräte an und möchte sich gegen die Konkurrenz durchsetzten. Amazon hat Amazon Prime Video und die Fire TV Geräte, Apple hat iTunes und die Streaming-Box Apple TV und Google ist Herr über die Videoplattform YouTube und vertreibt den Chromecast. Alle drei nutzten ihre Marktmacht, um gegen die Konkurrenz zu stacheln. Jetzt lenkt Amazon ein und will Apple TV und Google Chromecast wieder ins Sortiment aufnehmen.

Amazon fing 2015 den Streit an

Amazon hatte den Apple TV im Oktober 2015 aus dem Onlineshop geschmissen, auch Googles Chromecast war fortab nicht mehr zu finden. Der offizielle Grund war lange Zeit, dass die Geräte nicht Amazons Videostreaming-Dienst unterstützen und damit die Kunden verwirrt wären. Unter der Hand ging es Amazon wohl eher darum, seine eigenen Produkte zu verkaufen und sich keine Konkurrenz in den Onlineshop zu holen.

Welche Streamingbox für euch die richtige ist, lest ihr in unserer Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Apple TV 4K, Nvidia Shield, Amazon Fire: Vergleich der Streaming-Geräte

Warum jetzt die Kehrtwende? Amazon gehen die Argumente aus, denn seit Dezember 2017 unterstützt Apple TV Amazon Prime Video. Außerdem ist Amazon auch selbst daran interessiert, ein gutes Verhältnis gerade zu Google zu pflegen. Sie möchten vor allem die Videoplattform YouTube auf ihren Echo-Geräten anbieten. Google hatte angekündigt, sein Videoportal YouTube von den Amazon-Geräten Fire TV und Echo Show zu verbannen. Wenn Amazon den Chromecast wieder verkauft, hat Google einen Grund weniger seine Drohung umzusetzen.
Wie ihr Amazons Streamingdienst auf den Fernseher bekommt, erfahrt ihr im Video:

Amazon Prime Video auf dem Fernseher.

Bei smarten Lautsprechern bleibt der Streit vorerst bestehen

Auch wenn die aktuelle Ankündigung sicher viele Käufer der Streamingboxen freuen wird, ist der Streit noch nicht völlig vom Tisch. Man befinde sich aber in produktiven Gesprächen mit Amazon, bestätigte ein Google-Sprecher gegenüber cnet. Beim smarten Lautsprecher Echo Show war die YouTube-App in den USA eine Zeit lang gesperrt. In Deutschland haben Besitzer des Echo Show dagegen bisher generell noch keinen Zugriff auf YouTube. Das Problem bei den smarten Lautsprechern: Anders als bei den Streamingboxen weigert sich Amazon auch weiterhin den Echo-Konkurrenten Google Home zu verkaufen. Wann Apple TV und Chromecast bei Amazon wieder auftauchen ist noch nicht bekannt. Weder im US-Store noch bei uns sind sie aktuell gelistet.

Quelle: Bloomberg, cnet

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung