Amazon Dash Button - ab sofort auch in Deutschland

Selim Baykara 5

Mit dem Amazon Dash-Button lassen sich verschiedene Artikel auf Amazon per Knopfdruck kaufen, ohne dass man sich erst im Internet einloggen muss. Ab sofort ist der Dash Button auch in Deutschland erhältlich - lest hier, wie der Knopf funktioniert und ob der Amazon Dash-Button wirklich praxistauglich ist.

Video: Amazon Dash Button

Amazon Prime 1 Monat kostenlos testen *

Bilderstrecke starten
29 Bilder
Rekordhitze in Deutschland: Diese 27 coolen Gadgets und Lifehacks brauchst du jetzt.

Amazon Dash Button startet in Deutschland

Update vom 31.08. 2016

Lange Zeit sah es so aus, als ob wir den Amazon Dash Button hierzulande überhaupt nicht zu Gesicht bekommen würden. Vor einigen Wochen gab es dann aber doch wieder einige Hinweise, dass es bald soweit sein könne (siehe nächster Abschnitt). Jetzt ist es offiziell: Der Amazon Dash Button ist ab sofort auch in Deutschland erhältlich.

Amazon Dash Button Banner

Beim Dash Button handelt es sich um einen kleinen Knopf, der per WLAN mit dem Heimnetzwerk verbunden ist und euch Dinge des alltäglichen Bedarfs per Knopfdruck bestellen lässt. Ihr müsst jetzt also nicht mehr mit der Amazon-App oder dem Rechner ins Netz gehen, sondern drückt nur noch auf den Dash Button. Anschließend werden die Waren zu euch nach Hause geliefert - wie viele Artikel ihr bekommt, könnt ihr mit der entsprechenden Amazon-App auf eurem Smartphone voreinstellen.

  • Mit dem Dash-Button könnt ihr nicht beliebige Artikel bestellen, sondern nur bestimmte mit dem jeweiligen Button verknüpfte Marken.
  • Für jede Marke gibt es dabei einen eigenen Dash-Button, z.B. einen Knopf für Ariel-Waschmittel, einen anderen für Whiskas-Katzenfutter etc.
  • Der Dash-Button eignet sich daher besonders für Produkte, die ihr in regelmäßigen Abständen kauft.
  • Zum Start des Dash Buttons kooperiert Deutschland mit insgesamt 30 Partnern, darunter Firmen wie Ariel, Gilette, Kleenex, Pedigree, Whiskas, Wilkinson, Durex und Nerf.
  • Derzeit ist der Dash Button exklusiv für Mitglieder von Amazon Prime verfügbar - ob der Knopf später auch für „normale“ Amazon-Nutzer bereits steht, ist im Moment noch nicht bekannt.
  • Die Kosten für den Dash Button liegen bei 4,99 Euro - allerdings bekommt ihr diesen Betrag bei der ersten Bestellung gutgeschrieben. Effektiv ist der Dash Button also gratis.
  • Eine Übersicht über die verfügbaren Produkte und weitere Infos zum Dash Button findet ihr .

Amazon Dash Button Produkte

Amazon Dash Button Hacks: Pizza bestellen mit dem Dash Button

Interessant ist natürlich auch die Frage, was die Nutzer aus dem Dash Button machen. In den USA ist die Errungenschaft schon längere Zeit am Start - dementsprechend gibt es auch schon zahlreiche Tüftler, die den Knopf mit Amazon-Dash-Button-Hacks zweckentfremdet haben. Unter anderem kann man in Amerika mit dem Knopf inzwischen Pizza bestellen, den Online-Taxi-Dienst Uber kontaktieren oder sich sein Feierabendbier per Knopfdruck liefern lassen. Daneben läuft derzeit auch ein Projekt, mit dem man jeden Artikel auf Amazon per Dash Button bestellen kann.

Ob all das wirklich praxistauglich ist, kann man im Moment nur schwer abschätzen. Bis die ersten Hacks in Deutschland verfügbar sind, wird vermutlich sowieso noch eine Weile vergehen. Bislang ist der Dash Button auch noch nicht mit Amazon Prime Now verknüpft - wir können uns aber gut vorstellen, dass Amazon das demnächst in Angriff nimmt.

Bei Amazon Prime anmelden - so geht's

Amazon Dash Button: Neue Hinweise auf Deutschland-Start

Update vom 09.08. 2016

Einige Zeit war es relativ still um den Amazon Dash Button - zumindest hierzulande. In den USA scheint das Bestellen per Knopfdruck gut anzukommen, anders ist es wohl nicht zu erklären, dass Amazon in einer Pressemitteilung die Ausweitung des Sortiments ankündigte. Grund seien „rapide Zuwächse bei den Bestellungen per Dash Button“. Die Häufigkeit der Bestellungen mit dem Knopf habe sich verdoppelt - bei vielen populären Artikel würde inzwischen sogar die Hälfte der Bestellungen per Dash Button abgewickelt.

Indessen mehren sich die Hinweise auf einen Deutschland-Start des Dash Buttons. Wer die Amazon-App für iOS oder Android auf seinem Mobilgerät installiert hat, findet dort seit einiger Zeit im Menü Benachrichtigungen den Punkt Dash Button Updates - hier kann man einstellen, ob man benachrichtigt werden soll, wenn eine Bestellung mit dem Knopf erfolgt. Eine offizielle Bestätigung von Amazon steht im Moment noch aus, wir halten euch aber auf jeden Fall auf dem Laufenden, sobald wir mehr wissen.

Was haltet ihr davon - würdet ihr euch Waschmittel, Küchenuntensilien oder Essen per Knopf bei Amazon bestellen?

Amazon Dash-Button - Mehr als ein Aprilscherz?

Als Amazon den Dash-Button im April 2015 vorstellte, dachten viele zunächst an einen schlechten Scherz: Das Gadget soll es ermöglichen, Amazon-Artikel mit einem einfachen Knopfdruck zu bestellen, ohne dass man sich - wie sonst gewohnt - erst auf der Webseite mit seinem Account einloggt, den Artikel in den Warenkorb legt und dann die Bestellung abschickt. Amazon meint es aber durchaus ernst: In den USA kann man den Dash-Button zum Preis von rund 5 Dollar erwerben und damit verschiedene Dinge des täglichen Bedarfs ordern, so z.B.:

  • Waschmittel
  • Healthcare-Produkte
  • Babyartikel
  • Getränke
  • Tierfutter
  • Fertignahrung

Im Moment können nur Amazon-Prime Mitglieder den Dash-Button kaufen, außerdem ist das Gerät derzeit nur in den USA erhältlich (mehr dazu unten). Bleibt die Frage: Ist der Dash-Button wirklich mehr als nur ein netter Gag? Und wie funktioniert der Amazon Dash-Button eigentlich genau?

Amazon Dash Button

So funktioniert der Amazon Dash-Button

Der Amazon Dash-Button ist ein ovaler, ungefähr 3,5 cm langer Knopf, den man dank selbstklebender Rückseite auf beliebigen Oberflächen befestigen kann. Jeder Dash-Button ist für ein ganz bestimmtes Produkt ausgelegt - mit dem Knopf kann man also nicht alle möglichen Artikel kaufen, sondern nur das Produkt mit dem der Dash-Button verknüpft ist, z.B. das Waschmittel einer bestimmten Marke.

Amazon Dash Button Finger

Die Verknüpfung läuft dabei über die Amazon-Smartphone-App: In der App kann man festlegen, welches Produkt man mit dem Dash-Button bestellen will, anschließend muss man nur noch den Knopf drücken und Amazon liefert die Ware. Amazon zufolge eignet sich der Button am besten für Haushaltsartikel, die man immer wieder braucht und bei denen man seine „Hausmarke“ hat -  wie eben Waschmittel oder andere Haushaltsartikel.

Amazon Student – Anmeldung, Vorteile und alle Infos

Amazon Dash-Button im Praxistest

Die Idee für den Dash-Button ist eigentlich nicht schlecht. Wenn Amazon die Bestellungen in Zukunft auch noch mit Drohnen ausliefert, könnte man sich durchaus vorstellen, dass die Firma - erneut - das Einkaufsverhalten revolutioniert. Erste Rückmeldungen und Tests aus den USA sprechen aber eine andere Sprache und berichten von etlichen Mängeln:

  • Die Verbindung mit dem Smartphone sei umständlich und zeitaufwendig.
  • Kritisiert wird auch, dass man für jedes Produkt seinen eigenen Dash-Button benötige.
  • Mit den Dash-Buttons verwandle man seinen Haushalt im Endeffekt in ein Shopping-Center.
  • Zudem biete das Gerät derzeit nicht genügend Funktionen.

Insgesamt ist der Tenor bislang also eher verhalten. Das Gerät sei zwar eine interessante Neuheit und verfüge über viel Zukunftspotential - derzeit sei es aber viel zu unausgereift um den „richtigen“ Einkauf oder das normale Bestellen bei Amazon zu ersetzen. Lest dazu auch diesen Artikel: Amazon: Versandkosten sparen auch ohne Prime.

Amazon Dash Button Waschmaschine

Bildquellen: Amazon

25 Jahre Amazon: Wie gut kennst du das Geburtstagskind?

Täglich bestellen Millionenen von Menschen bei Amazon, das riesige Internet-Kaufhaus ist aus den Köpfen vieler nicht mehr wegzudenken. Es gibt quasi nichts, was man nicht bei Amazon kaufen kann. Doch was weißt du über den größten Online-Händler der Welt? Teste dein Wissen mit diesem Quiz!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Beeindruckende Zahl zeigt: Huawei lässt sich nicht aufhalten

    Beeindruckende Zahl zeigt: Huawei lässt sich nicht aufhalten

    Huawei hat sicher schon einfachere Zeiten erlebt, doch dem Umsatz hat es bislang nicht geschadet: Dem neuen Quartalsbericht zufolge klingeln die Kassen weiterhin – gerade beim Absatz von Smartphones. Ein kleines Detail macht dann aber doch stutzig, wie sich zeigt.
    Simon Stich 2
  • Galaxy S10 ausgetrickst: Samsung äußert sich zu ungewöhnlichem Fall

    Galaxy S10 ausgetrickst: Samsung äußert sich zu ungewöhnlichem Fall

    Wer ein Galaxy S10 von Samsung besitzt und darüber hinaus eine Schutzfolie für das Display einsetzt, der könnte ungewollt ein großes Sicherheitsrisiko eingehen. Unter Umständen soll es möglich sein, dass nicht nur der Besitzer das Handy entsperren kann. Wie kann das überhaupt möglich sein?
    Simon Stich 3
* Werbung