Amazon Ratenzahlung: So klappts

Martin Maciej 6

Amazon hat sich als eine der ersten Anlaufstellen entwickelt, wenn es darum geht, Waren aller Art online zu bestellen. Neben der Zahlung per Lastschrift kann man auch per Kreditkarte bei Amazon bezahlen. Auch bei Amazon kann man in Raten bezahlen, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden.

Die Ratenzahlung bietet sich zum Beispiel an, wenn man einen größeren Einkauf tätigen will und die Bezahlung dabei über mehrere Monate verteilen möchte. Viele Online-Händler bieten diese Zahlungsoption an, Bei Amazon kann eine „0 %“-Finanzierung unter bestimmten Bedingungen abgerufen werden.

Ratenzahlung bei Amazon? Nur unter diesen Bedingungen

mehrere Zahlungsmethoden aus. Dazu gehörte auch die Ratenzahlung. Inzwischen hat man den Verzicht ein wenig gelockert. Die Ratenzahlung ist derzeit für Amazon-eigene Hardware an. Dazu zählen alle Geräte aus der   und  Sie lassen sich in fünf gleichen Monatsraten bezahlen. Die Dauer lässt sich nicht verlängern, jedoch kann zu jedem Zeitpunkt der volle Restbetrag gezahlt werden. Wer andere Artikel über Amazon in Raten bezahlen will, kann dies lediglich per Umweg über die tun.

Mehr über die Kreditkarte erfahren *

So könnt ihr mit Amazon-Prime noch mehr sparen (Video):

Nützliche Tipps und Tricks zu Amazon Prime.

Unter bestimmten Kundenvoraussetzungen kann die Ratenzahlung als Zahlungsoption für die genannten Produkte ausgewählt werden. Der Kaufpreis wird in fünf gleiche Raten aufgeteilt. Finanzierungskosten fallen hierbei nicht an. Die Raten werden alle 30 Tagen eingezogen. Voraussetzungen für diese Zahlungsart sind:

  • Es muss eines der oben genannten Amazon-Hardware-Produkte gekauft werden.
  • Das Produkt muss direkt über Amazon und nicht über einen Drittanbieter verkauft werden.
  • Das Angebot gilt für ein Gerät je Gerätefamilie.
  • Der Wohnsitz des Zahlenden muss in Deutschland, Österreich, Luxemburg oder Schweiz liegen.
  • Das Amazon-Konto muss mindestens ein Jahr lang aktiv sein.
  • Es dürfen keine Zahlungsausfälle in der Vergangenheit aufgetreten sein.
  • Alle Bedingungen im Detail gibt .

amazon-ratenzahlung

Die erste Rate wird beim Versand fällig, die Folgenden dann jeweils 30 Tage später. Warum nur Amazons eigene Hardware zum Ratenkauf berechtigt ist, wird im Kleingedruckten klar: Wenn eine Rate nicht bezahlt wird, kann Amazon die Dienste auf den Geräten einfach sperren, sodass sie nicht mehr benutzt werden können.

Im Wortlaut heißt das: „Schlägt die Belastung einer in Ihrem Konto bei Amazon.de hinterlegten Zahlungskarte oder Zahlungsmethode fehl, so sind wir zur Sperrung Ihres Geräts berechtigt, wodurch Sie mit diesem Gerät keinen Zugang mehr zu Amazon-Inhalten erlangen können“.

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Einkaufen bei Amazon: Diese 18 Tricks muss jeder kennen.

Amazon Ratenzahlung: So geht es auch

Mit einem kleinen Umweg kann man auch andere Produkte bei Amazon in Raten zahlen.

Hier wird allerdings die hauseigene benötigt. Im ersten Jahr ist die Kreditkarte kostenlos und bietet euch eine Startgutschrift. Zudem werden euch je 1 € Umsatz bei Amazon 2 bis 3 Punkte gutgeschrieben. Die Punkte können für einen Gutschein für den nächsten Amazon-Einkauf oder Rabatt auf den Jahreskartenpreis eingetauscht werden. Ab dem zweiten Jahr muss für die Amazon Kreditkarte eine Gebühr von 19,99 €/Jahr bezahlt werden.

Für den Erhalt der Amazon Kreditkarte müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein und ein regelmäßiges Einkommen vorweisen können. Ist die Amazon Kreditkarte einmal in eurem Besitz, steht euch die Ratenzahlung als Zahlungsoption bei Amazon zur Verfügung. Bereitgestellt wird diese durch die Landesbank Berlin. Das Limit liegt hier bei 1.500 Euro. Auch teure Einkäufe können somit also nicht finanziert werden. Dabei ist es gleich, ob ihr ein Produkt im Wert von über 1.500 € finanzieren lassen wollt oder bereits eine laufende Ratenzahlung offen habt. Die Mindestrückzahlung liegt monatlich bei mindestens 10 Prozent des Warenwerts, muss allerdings mindestens 50 € betragen. Alternativ stehen Rückzahlungsraten in Höhe von 20 % oder 30 % des Gesamtwerts zur Auswahl.

Weitere Informationen gibt es direkt bei der Landesbank Berlin. Wollt ihr eine teurere Anschaffung per Raten bezahlen oder keine Amazon Kreditkarte beantragen, könnt ihr bei Smava vorbeischauen. Der Dienst bietet online Kredite an.

Mehr über Smava erfahren *

Weitere Artikel zum Thema:

Mit der neuen Möglichkeit, die Hausprodukte per Raten zu bezahlen, lockert Amazon seine Bedingungen zur Ratenzahlung. Bleibt abzuwarten, ob man das neue Angebot als eine Testphase heranzieht, um die Ratenzahlung auch für das gesamte Produktsortiment einzuführen. Bis dahin bleibt euch, zu sparen, bevor ihr größere Bestellungen bei Amazon aufgebt.

Artikel vom 28. März 2014, zuletzt aktualisiert am 8. Mai 2019

25 Jahre Amazon: Wie gut kennst du das Geburtstagskind?

Täglich bestellen Millionenen von Menschen bei Amazon, das riesige Internet-Kaufhaus ist aus den Köpfen vieler nicht mehr wegzudenken. Es gibt quasi nichts, was man nicht bei Amazon kaufen kann. Doch was weißt du über den größten Online-Händler der Welt? Teste dein Wissen mit diesem Quiz!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Sonos-Lautsprecher zu teuer? Hersteller lockt mit neuem Angebot

    Sonos-Lautsprecher zu teuer? Hersteller lockt mit neuem Angebot

    Wenn man sich ein Stereo-Setup aus zwei Sonos One Lautsprechern holt, ist man beim Kauf schnell 400 Euro oder mehr los. Nun testet der Multiroom-Lautsprecher-Hersteller ein neues Vertriebsmodell, bei dem sich der Nutzer die Boxen gegen eine monatliche Gebühr ausleiht. GIGA-Audioexperte Stefan wägt die Vor- und Nachteile dieser Lösung ab.
    Stefan Bubeck
* Werbung