Radeon RX 480: 16.7.1-Treiber behebt Probleme mit Leistungsaufnahme

Peter Hryciuk

AMD hat nun wie angekündigt für die neue Grafikkarte Radeon RX 480 die überarbeitete Radeon Software in der Version 16.7.1 veröffentlicht und mit dem neuen Treiber einen Hotfix eingespielt, der die Probleme mit der überhöhten Leistungsaufnahme behebt. AMD lässt dem Nutzer aber etwas Spielraum, ob man wirklich weniger Energie verbrauchen möchte.

Radeon RX 480: 16.7.1-Treiber behebt Probleme mit Leistungsaufnahme

AMD Radeon RX 480 erhältlich neuen 16.7.1-Treiber

Zunächst einmal muss sehr löblich erwähnt werden, dass AMD mit dem Problem um die zu hohe Leistungsaufnahme der neuen Radeon RX 480 sehr vorbildlich umgegangen ist. Das Unternehmen hat das Problem offen zugegeben und schnell einen neuen Treiber versprochen. Genau dieses Versprechen wurde nun auch eingehalten und das Problem behoben. Bisher liefen die neuen AMD-Grafikkarten mit der Version 16.6.2 und können ab sofort aktualisiert werden. Damit bekommt man einen neuen Modus hinzu, mit dem die Leistungsaufnahme reduziert wird.

Die Besitzer der Radeon RX 480 müssen den neuen „Compatibility Mode“ aber nicht aktivieren. Wenn man kein Problem mit dem PC hat und die Grafikkarte auch unter Volllast ohne Störungen läuft, dann kann man auch im normalen Modus bleiben und bekommt durch den neuen Treiber sogar minimal etwas mehr Leistung. Hat man aber Probleme und Instabilitäten mit der Grafikkarte, kann man die Leistungsaufnahme auf die angekündigten ca. 150 Watt senken, muss dann aber auch mit einer minimal geringeren Leistung leben.

Die Option findet man in der aktualisierten AMD Radeon Software mit der Version 16.7.1. Hat man die neue Version eingespielt, kann man die Option in der Software aktivieren.

AMD Radeon RX 480 Compatibility Mode

Natürlich hätte AMD den höheren Energieverbrauch der Grafikkarte vor der Veröffentlichung bemerken müssen, immerhin ist das Problem den Testern relativ schnell aufgefallen. Innerhalb von wenigen Tagen wurde das Problem nun aber immerhin schnell gelöst.

Die schnelle Reaktion war aber auch wichtig, um keinen zu großen Nachteil im Vergleich zur gestern vorgestellten Nvidia GeForce GTX 1060 zu bekommen. Diese greift die neue AMD-Karte direkt an und soll schon am 19. Juli in den Verkauf gehen. Passend dazu haben wir eine Gegenüberstellung angefertigt, in der die beiden Grafikkarten direkt verglichen werden.

via anandtech

AMD Radeon RX 480 bei Saturn kaufen *   AMD Radeon RX 480 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung