Radeon RX 480: Neue Treiber sollen überhöhten Energiebedarf beseitigen

Peter Hryciuk

Die neue AMD-Grafikkarte Radeon RX 480 hat in vielen Tests überzeugt und ist zum Preis von um die 220 Euro ein echtes Preis-Leistungs-Wunder. Doch es gibt auch ein Problem mit zu hohem Energiebedarf am PCIe-Slot. Ungewollte Stromspitzen könnten dafür sorgen, dass das System instabil läuft. Nun hat sich AMD offiziell zu dem Problem geäußert und eine Lösung in Aussicht gestellt.

AMD Radeon RX 480 Grafikkarte vorgestellt.

AMD Radeon RX 480 mit zu hohem Energiebedarf

Die Leistung stimmt, der Preis überzeugt, doch in einigen Tests sorgt der überhöhte Energiebedarf der neuen AMD Radeon RX 480 für erste Probleme. In diversen Tests wurde festgestellt, dass die Grafikkarte zu viel Energie über den PCIe-Slot bezieht. Maximal sind dort 75 Watt zugelassen, sodass man mit einem einzelnen 6-Pin-Stecker auf 150 Watt kommen darf. Genau diesen maximalen Energiebedarf gibt AMD auch für die RX 480 an. Nun wurde öfter festgestellt, dass bis zu 160 Watt benötigt werden und damit können nicht alle Mainboards umgehen. Der erhöhte Verbrauch kann im schlimmsten Fall also zur Instabilität des Systems führen.

AMD ist das Problem bekannt und es kann mit neuen Treibern gelöst werden. Das Unternehmen hat eine offizielle Stellungnahme veröffentlicht, in der man angibt, dass man natürlich versucht das Maximum aus der Grafikkarte zu bekommen, dabei aber nicht in Bereiche vordringen möchte, in denen die Stabilität des Systems gefährdet wird und ein überhöhter Energiebedarf zustande kommt. Das Problem kann aber per Software gelöst werden, in dem die Feinabstimmung mit einem neuen Treiber durchgeführt wird. Damit soll der Energieverbrauch in den vorgegebenen Grenzwerten liegen und bei keinem System mehr zu Probleme führen.

Offizielle Stellungnahme von AMD:

As you know, we continuously tune our GPUs in order to maximize their performance within their given power envelopes and the speed of the memory interface, which in this case is an unprecedented 8Gbps for GDDR5. Recently, we identified select scenarios where the tuning of some RX 480 boards was not optimal. Fortunately, we can adjust the GPU’s tuning via software in order to resolve this issue. We are already testing a driver that implements a fix, and we will provide an update to the community on our progress on Tuesday (July 5, 2016).

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top-10-Rangliste: Die aktuell beliebtesten Grafikkarten in Deutschland.

Wann gibt es den neuen Treiber für die AMD Radeon RX 480?

Wer bereits eine AMD Radeon RX 480 gekauft hat und eventuell Problemen bei voller Belastung ausgesetzt ist, kann sich freuen, denn bereits am 5. Juli wird ein neuer Treiber verteilt, der das Problem löst. Es war im Endeffekt also wohl nur eine Kleinigkeit, die aber auch vorab hätte auffallen müssen.

via anandtech

AMD Radeon RX 480 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung