Ihr habt noch einen AOL Vertrag und wollt diesen kündigen? Wir verraten euch wie das geht, an wen ihr euch wenden müsst und welche Fristen eingehalten werden müssen.

 
AOL
Facts 

AOL, ehemals America Online, ist ein amerikanischer Mischbetrieb mit Sitz in New York. Im Jahr 2000 war AOL mit satten 30 Millionen zahlenden Mitgliedern der weltweit größte Anbieter von Internetzugängen. Im Laufe der Zeit haben viele Konkurrenten dem Unternehmen jedoch deutlich den Rang abgelaufen, weshalb AOL nur noch den „Internet-Urgesteinen“ ein Begriff sein dürfte.

AOL Vertrag kündigen

AOL-kuendigen-anleitung
Die Internet- und DSL-Sparte von AOL wurde in den letzten Jahren mehrfach veräußert und fusionierte mit anderen Unternehmen. Vor allen Dingen in Deutschland herrschte für viele Kunden lange Zeit Unklarheit. Im März 2007 hatte AOL in Deutschland das Internet-Zugangsgeschäft an HanseNet mit ihrer Hauptmarke „Alice“ verkauft. Hansenet wurde dann von der spanischen Telefónica übernommen, die „Alice“ als Eigenmarke mittlerweile eingestellt hat und DSL-Anschlüsse nun unter o2-DSL vermarktet.

Wer also noch einen AOL Vertrag besitzt, muss sich also an das Telekommunikationsunternehmen Telefónica wenden. Welche Anschriften und Kündigungsmöglichkeiten es gibt, erfahrt ihr jetzt.

AOL schriftlich kündigen

Eindeutige Regelungen für „alte“ AOL-Verträge finden sich in den FAQs von o2 leider nicht. Solltet ihr also euren DSL-Vertrag von AOL kündigen wollen, so müsst ihr euch auf direktem Wege an Telefónica wenden. Bei Fragen könnt ihr euch also direkt an die Hotline von o2 bzw. Telefonica wenden, welche unter der Nummer „01805 31 31 64“ erreichbar ist.

Solltet ihr keine Fragen mehr haben und euren „Altvertrag“ direkt kündigen wollen, so richtet euer Kündigungsschreiben an folgende Adresse:

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Überseering 33 a
22297 Hamburg

Im Kündigungsschreiben müsst ihr lediglich eure Vertrags- sowie Kundenummer erwähnen und den Vertrag natürlich zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen.

AOL kündigen: Kündigungsfrist

Da AOL in die Telefónica übergangen ist, gelten nun die Fristen und Richtlinien von O2-Verträgen. Dabei gilt eine Kündigungsfrist von drei Monaten, wenn ihr einen Laufzeitvertrag von 24 Monatenabgeschlossen habt. Wenn die Kündigung nicht rechtzeitig eingeht, verlängert sich der Vertrag je um ein Jahr. Hier gilt wieder eben genannte Kündigungsfrist von drei Monaten.

Bei einem Vertrag ohne Laufzeit bzw. einem Monat, könnt ihr mit einer Kündigungsfrist von einem Monat kündigen. Auch dieser Vertrag verlängert sich sonst automatisch wieder um einen Monat. Um sicherzustellen, dass die Kündigung wirksam wird, solltet ihr euch euch, bevor ihr die Kündigung losschickt, wie oben beschrieben an den Support von Telefónica wenden.

Das umfassende Skyrim-Quiz: Wie gut kennt ihr The Elder Scrolls 5 wirklich?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).