Auf dem ursprünglich für die Saphirglas-Herstellung geplanten Gelände in Mesa, Arizona will Apple ein neues Rechenzentrum und eine weitere Solarfarm bauen.

 

Apple

Facts 

Wie das Wall Street Journal und Bloomberg am Montag berichteten, will das Unternehmen aus Cupertino 150 feste Arbeitsplätze auf dem Gelände schaffen. Der neue Standort auf mehr als 120.000 Quadratmetern soll dabei als Kommandozentrale für Apples weltweite Rechenzentren dienen.

Neben dem neuem Rechenzentrum will man des Weiteren eine Solarfarm bauen, die bis zu 70 Megawatt erzeugen und damit die gesamte Anlage mit Energie versorgen kann.

Während des Baus, der im Jahr 2016 beginnen soll, sollen 500 weitere Arbeitsplätze geschaffen werden. Insgesamt hat Apple mittlerweile drei Milliarden US-Dollar für den Standort ausgegeben. Laut Apple-Sprecherin Kristin Huguet sei dies eine der größten Investitionen des Unternehmens. Zuvor hatte Apple bereits eine Milliarde US-Dollar für die Ende 2014 geplatzte Saphirglas-Produktion in Kooperation mit GT Advanced Technologies (GTAT) zurückgelegt.

Der ehemalige Saphirglas-Partner am Standort Mesa hatte im Oktober Insolvenz angemeldet. Kurz darauf wurde bekannt, dass sich Apple und GTAT über eine weitere Zusammenarbeit geeinigt hatten.

Vom US-Staat Arizona sollen keine weiteren Gelder geflossen sein, um Apple den Beibehalt des Standorts zu erleichtern.