A9-Prozessor soll nun doch von Samsung produziert werden

Julien Bremer 2

Während uns gestern das Gerücht erreichte, Apple könnte seine iPhone-Prozessoren von einem US-Hersteller produzieren lassen, heißt es nun, dass der Zuschlag erneut an Samsung ging. Die erste Produktion soll bereits angelaufen sein – allerdings in den USA.

A9-Prozessor soll nun doch von Samsung produziert werden

Wie die koreanische Nachrichtenseite Electronic Times (via The Verge) vermeldet, soll Samsung den Auftrag bekommen haben, Apples Chip-Produktion zu übernehmen. Die Produktion für die Prozessoren, die auf einer 14 nm-Architektur basieren, soll bereits in Samsungs Fabrik in Austin, Texas angelaufen sein. Der Hersteller besitzt noch eine Fabrik in Korea, die für die Fertigung geeignet ist. Aber nur der Standort in Austin, Texas soll vorerst damit beauftragt sein.

Noch ist unklar, ob Samsung die komplette Produktion des Chips übernimmt. Aber der Löwenanteil des A9-Prozessors der kommenden iPhone- und iPad-Generation scheint von den Koreanern produziert zu werden.

Den Großteil der Produktion des aktuell eingesetzten A8-Chips erledigte der taiwaneisische Hersteller TSMC. Doch zuletzt hieß es, dass er sich aus den Verhandlungen zurückgezogen habe und sich keinen Preiskampf liefern wollte. Apple soll daraufhin nur noch mit Samsung und dem US-Hersteller GlobalFoundries verhandelt haben.

Bereits im Oktober hat ein hochrangiger Samsung-Manager durchscheinen lassen, dass die Koreaner die kommende Prozessor-Generation fertigen werden. Apple wird immer wieder nachgesagt, sich von Samsung, seinem Hauptkonkurrenten im Smartphone-Markt, lösen zu wollen. Aber bislang scheint es kaum Alternativen zu geben, die Apples Anforderungen und Konditionen erfüllen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link