Aktionär findet Apples Management „zu weiß“

Florian Matthey 7

Ist Apples Management zu weiß? Ein Apple-Investor stellt für die nächste Aktionärsversammlung den Antrag, mehr nicht-weiße Personen ins Top-Management und in den Verwaltungsrat zu berufen.

Antonio Avian Maldonado, seines Zeichens Creative Director beim Musik-Unternehmen Insignia Entertainment und Apple-Aktionär in kleinerem Umfang, hat für die nächste Apple-Aktionärsversammlung einen Vorschlag für eine „beschleunigte Anwerbungs-Politik“ eingereicht. Im rahmen dieser soll das Unternehmen mehr nicht-weiße Personen, also „people of colour“ ins Top-Management und den Verwaltungsrat berufen.

Maldonado, der 645 Apple-Aktien im Wert von aktuell knapp 68.000 US-Dollar besitzt, berichtet, dass sein jugendlicher Sohn ihn gefragt habe, warum denn im Apple-Management fast jeder weiß sei. Tatsächlich ist das Apple-Top-Management nicht sonderlich vielseitig: Bis auf die Apple-Store-Chefin Angela Ahrendts besteht es nur aus weißen Männern; auch Ahrendts ist weiß. Erst auf der zweithöchsten Ebene ist mit Denise Young Smith eine Afro-Amerikanerin als Personalchefin vertreten – hier sind von acht Personen nur zwei Frauen. In Apples Verwaltungsrat sind sechs von acht Mitgliedern weiß.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Arbeitsplatz für Apple-Nutzer: Tische, Stühle und weitere Anregungen im Überblick

Maldonado findet, dass der Verwaltungsrat „ein bisschen zu vanillefarbig“ ist. Er möchte Apple einen Anstoß geben, dies etwas schneller zu verändern.

Apple hat sich in den Jahren der Führung durch den CEO Tim Cook deutlich stärker für soziale Initiativen eingesetzt; darunter auch, mehr Diversität ins Unternehmen zu bringen. Zu Maldonados Vorschlag erklärt Apple aber, dass es den Antrag für einen Versuch halte, zu detaillierte Vorgaben zu machen. Apple sei zwar bemüht, mehr Minderheiten zu berücksichtigen; das Unternehmen habe aber keinen Einfluss darauf, wer letztendlich Angebote annehme. Aufgrund dessen möchte Apple den Antrag nicht ins eigene Material für das Aktionärstreffen aufnehmen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung