Alles gute zum 38. Geburtstag, Apple

Julien Bremer 2

Heute vor 38 Jahren wurde Apple gegründet. Am 1. April 1976 gründeten Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne das Unternehmen. Was in der Garage von Jobs‘ Eltern mit einem Startkapital von 1300 US Dollar begann wurde zu einem Global Player und garantiert nicht zum Aprilscherz.

Damals ahnte noch Niemand, welche Entwicklung Apple damals einnehmen würde. Auch Ron Wayne bekam kalte Füße und verkaufte nur elf Tage nach der Gründung seine Anteile an die Firma für 2300 US Dollar. Aus den drei Mitarbeitern, die in der Garage von Steve Jobs (Adoptiv)-Eltern angefangen haben, sind heute rund 85.000 weltweit geworden.

Vor allem in der Anfangszeit profitierte das Unternehmen von der Symbiose zwischen Wozniaks Genialität als Ingenieur und Jobs‘ Visionen im Marketing und in der Organisation.

Apples Erfindungen und Innovationen hatten oftmals große Auswirkungen auf die Gesellschaft und veränderten die Technikwelt nachhaltig. Die letzten revolutionären Produkte waren sicherlich das iPhone (2007) und das iPad (2010). Bereits in den 80er Jahren hatten Apples Entwicklungen großen Einfluss. So konzipierte das Unternehmen (inspiriert von Xerox PARC) den Vorreiter der grafischen Benutzeroberfläche von Computern, so wie wir sie heute noch kennen.

Mit 38 Jahren ist das Unternehmen im besten Alter und bestimmt noch lange nicht am Ende mit der Entwicklung von bahnbrechenden Produkten. Derzeit wird eine iWatch heiß gehandelt als Kandidat für Apples nächsten Coup.

Happy Birthday Apple und auf die nächsten 38.

Wenn du zukünftig keine News verpassen willst, dann like uns auf Facebook oder folge uns auf Twitter. Damit bist du immer auf dem neuesten Stand.

Julien Bremer
Julien Bremer, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung