Analyst erstellt Einkaufsliste für Apple: Adobe, Box, GoPro und Tesla

Florian Matthey 7

Ein Analyst findet, dass Apple seine astronomischen Barreserven nutzen sollte, um nach zahlreichen kleinen Unternehmen auch ganz große Fische zu übernehmen. Als Beispiele nennt er GoPro, Adobe, Box und Tesla.

Analyst erstellt Einkaufsliste für Apple: Adobe, Box, GoPro und Tesla

Apple hat in den letzten Jahren riesige Barreserven gesammelt – trotz groß angelegter Dividende und Aktien-Rückkauf-Aktionen in jüngerer Zeit liegt der Wert mittlerweile bei stolzen 205,6 Milliarden Dollar. Damit könnte Apple sich beispielsweise sämtliche Aktien der Daimler AG sichern – die Marktkapitalisierung des Autoherstellers liegt bei 80,83 Milliarden Dollar.

Auch wenn Apple Gerüchten zufolge an einem eigenen Auto arbeiten soll gehört Dailmer nicht zu der „Einkaufsliste“, die der Analyst Daniel Ives von FBR & Co. für Apple erstellt hat. Stattdessen glaubt Ives, dass Apple über die Übernahme von Adobe, Box, GoPro und/oder Tesla nachdenken sollte.

Wilde Spekulationen um eine Tesla-Übernahme sind angesichts der Auto-Gerüchte nichts Neues und auch nicht überraschend. Einen entsprechenden Vorschlag gab es bereits im Frühjahr durch Aktionäre, auf den Apples CEO Tim Cook wenig überraschend nicht weiter eingehen wollte.

Ives glaubt, dass eine Tesla-Übernahme aufgrund der Fortschritte des kalifornischen Elektroauto-Herstellers im Bereich Batterien beziehungsweise Akkus für Apple Sinn ergeben könnte. Mit Apples zusätzlicher Wirtschaftskraft und möglicher Stückzahlen-Vergrößerung ließen sich neue Technologien schneller marktreif machen.

Mit Adobe und dem Online-Filesharing- und Content-Managemnet-Anbieter Box könnte Apple wiederum seinen Vorstoß in den Unternehmens-Markt verstärken. Und mit GoPro könnte Apple den Hersteller eines Produktes übernehmen, das für viele Benutzer ohnehin schon ein iPhone- oder iPad-Zubehör ist. Außerdem handelt es sich bei Action-Kameras und einen Markt, in den Apples Konkurrenten bereits stark investieren.

Insider-Informationen zu durch Apple geplanten Übernahmen hat der Analyst wohlgemerkt nicht; es handelt sich lediglich um Spekulationen darüber, was für Apple Sinn ergäbe. Immerhin laden die Ideen aber zu interessanten Gedankenspielen ein.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung