Bereits im Rahmen der WWDC Keynote hatte Apple angekündigt, dass der App Store in Zukunft in noch vielen weiteren Ländern verfügbar sein werde. Ab sofort sind 32 neue Länder an Apples App Store angeschlossen, insgesamt kann also nun in 155 Ländern eingekauft und heruntergeladen werden.

 

Apple

Facts 

Während die neuen Länder bereits in der iTunes-Store-übersicht ausgewählt werden können, wurde Apples Support-Dokument (via MacRumors) aktuell noch nicht aktualisiert. Die Übersicht, welche Inhalte in welchen Ländern erhältlich sind, ist damit also noch nicht einsehbar.

Folgende Länder sind neu hinzugekommen: Albanien, Benin, Bhutan, Burkina Faso, Kambodscha, Kap Verde, Tschad, Republik Kongo, Fidschi, Gambia, Guinea-Bissau, Kirgisistan, Laos, Liberia, Malawi, Mauretanien, Föderierte Staaten von Mikronesien, Mongolei, Mosambik, Namibia, Nepal, Palau, Papua Neu Guinea, São Tomé und Príncipe, Seychellen, Sierra Leone, Salomonen, Swasiland, Tadschikistan, Turkmenistan, Ukraine, und Simbabwe.

>>> Jetzt die GIGA-App für iPhone, iPad und iPod touch kostenlos laden

Holger Eilhard
Holger Eilhard, GIGA-Experte für iPhone, iPad, Mac und alles andere zum Thema Apple.

Ist der Artikel hilfreich?