Apple ändert Werbestrategie: Verschiedene Spots für unterschiedliche Märkte

Florian Matthey

Apple will seine Werbestrategie neu ausrichten. In Zukunft will das Unternehmen weniger darauf setzen, amerikanische Werbespots einfach für andere Märkte zu übersetzen. Dafür soll es mehr regional angepasste Spots geben.

iPhone-7-Werbespot zum brasilianischen Karneval.

Adweek will Details über Apples zukünftige Strategie bei Werbung erfahren haben. Demnach hat Apple seine Beziehung zum Partner TBWA\Media Arts Lab umfassend neu strukturiert – was für TBWA nicht wirklich positiv ist: Das Unternehmen soll einige Mitarbeiter entlassen haben. Offenbar traf es vor allem solche Angestellten, die sich um die Lokalisierung von Werbung für verschiedene Märkte kümmerten.

Für große Kampagnen soll TBWA weiterhin verantwortlich sein. Allerdings werde Apple in Zukunft mehr Werbung selbst konzipieren – eine Tendenz, die sich schon seit ein paar Jahren abzeichnet. Neu ist allerdings, dass Apple seine Kampagnen stärker auf verschiedene Märkte ausrichten will. Es wird in Zukunft beispielsweise Spots geben, die nur für den europäischen oder gar deutschsprachigen Raum konzipiert sind.

iPhone 7 Plus bei Saturn bestellen *

iPhone 7 Plus bei DeinHandy.de bestellen *

Als schon existierendes Beispiel nennt Adweek einen Werbespot von Apple Brasilien, der die Kamera des iPhone 7 Plus mit Fotos des brasilianischen Karnevals bewirbt. Ein Beispiel aus dem letzten Jahr ist wiederum der iPhone-Werbespot zur Fußball-Europameisterschaft, die in Apples amerikanischer Heimat nur wenige Kunden interessiert haben dürfte.

Mit der neuen Strategie will Apple Kunden also gezielter ansprechen. Dazu gehört natürlich auch, dass das Augenmerk nicht mehr nur noch auf Fernsehwerbung, Plakaten in Innenstädten und Printwerbung liegt: Das Unternehmen werde zwecks genauer zugeschnittener Werbung auch verstärkt auf soziale Netzwerke setzen. Bisher ist Apple hier noch recht zurückhaltend, hat sein Engagement in den letzten Jahren aber ausgeweitet.

Quelle: Adweek

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung