Apple-Aktie mit neuem Allzeithoch – Warren Buffett vervierfacht seine Anteile

Florian Matthey

Apple steht so gut da wie nie zuvor – zumindest an der Börse: Der Aktienkurs des Unternehmens hat sein im Jahr 2015 erreichtes Allzeithoch übertroffen. Und der Investor Warren Buffett hat seine Anteile im letzten Quartal vervierfacht.

Der Kurs der Apple-Aktie steht aktuell bei rund 135 US-Dollar. Damit liegt der Kurs jetzt klar über dem im April 2015 erreichten bisherigen Allzeithoch. Der 135-Dollar-Kurs bedeutet, dass der Kurs vor dem Aktiensplit im Jahr 2014 945 Dollar betragen hätte. Mit anderen Worten: Lässt man diesen Split unberücksichtigt, nähert sich Apple der magischen 1000-Dollar-Marke, die nach dem Split bei knapp über 142 Dollar liegt.

iPhone 7 Review.

Dass die Börse in Sachen Apple aktuell optimistisch ist, zeigt sich auch an der Ausweitung der Investitionen durch Warren Buffett. Sein Holding-Unternehmen Berkshire Hathaway hat seine Anteile an Apple im letzten Quartal auf über 57 Millionen Aktien erhöht – das Vierfache des vorangehenden Quartals. Aktuell ist ein solches Aktienpaket 7,7 Milliarden Dollar wert. Dank Apples hoher Marktkapitalisierung in Höhe von über 714 Milliarden Dollar entspricht das aber nur einem Anteil von knapp über 1 Prozent.

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen*

iPhone 7 Plus bei DeinHandy.de bestellen*

Dass der Starinvestor Buffett weiterhin an Apple glaubt, dürfte der Aktie noch einen weiteren Schub geben können: Nachdem die Aktie nach dem Höhenflug 2015 etwas schwächelte, gewann sie ab 2016 auch dank der Signalwirkung von Buffetts Investition wieder deutlich dazu.

Quelle: SEC via Mac Rumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung