Apple-Aktie weiter auf Talfahrt: Investoren besorgt über sinkende Nachfrage aus China

Ansgar Warner 15

Letzten Freitag fiel die Apple-Aktie erneut um 6 Prozent, im nachbörslichen Handel ging es fast bis auf 100 Dollar herab. Ausgerechnet auf dem wichtigen Absatzmarkt China verdüstern sich die Aussichten für iPhone & Co.

Apple-Aktie weiter auf Talfahrt:  Investoren besorgt über sinkende Nachfrage aus China
Bildquelle: the Apple Store with big logo – shutterstock.

China ist Apples zweitwichtigster Absatzmarkt, die letzten Rekordgewinne wären ohne die Beliebheit der aktuellen iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus-Modelle im Land der Mitte kaum denkbar gewesen. Doch das Wirtschaftwachstum in China gerät gerade merklich ins Stottern, womit das Land dem Unternehmen nun einen echten Bärendienst erweist: zum Wochenende fiel die Apple-Aktie auf 105 Dollar, im nachbörslichen Handel durchbrach der Wert am Montag beinahe die 100-Dollar-Grenze. Das ist deutlich mehr als 20 Prozent unter dem letzten Zwölf-Monatshoch von 134 Dollar – für viele Investoren der Wendepunkt vom Bullen- zum Bärenstatus.

Die jüngsten Kursrutsche haben Apples Marktkapitalisierung insgesamt um satte 160 Milliarden Dollar bereinigt, und viel davon könnte mit der Furcht der Investoren zusammenhängen, dass es mit China – und damit zugleich mit Apple – mittelfristig weiter bergab geht. „China im Ausverkaufs-Modus, China im Luftloch, das ist die Realität. Es geht regelmäßig mal bergab, und genau das passiert jetzt auch“, äußerte sich am Wochenende FirstHand Capital Management CIO Kevin Landis gegenüber CNBC. Apple hänge sehr stark vom Wachtums auf dem dortigen Markt ab, und müsse die Erwartungen nun eben zurückschrauben.

Wie stark Apple auf China setzt, zeigt sich alleine schon an der geplanten Zahl der neuen Apple Stores: bis Ende 2016 sollen landesweit mehr als 30 weitere Läden eröffnen. Für durchschnittliche chinesische Haushalte ist ein iPhone jedoch immer noch ein teures Luxusprodukt, die tatsächliche Nachfrage hängt vor allem von der noch vergleichsweise kleinen Mittelschicht und deren Kaufkraft ab.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung