Apple baut neue 200-Megawatt-Solaranlage in Nevada

Florian Matthey 2

Apple investiert weiter in Öko-Strom: Zusammen mit dem Partner NV Energy möchte das Unternehmen in Nevada Solaranlagen für weitere 200 Megawatt Strom für das Daten-Center in Reno errichten. Einen Teil verkauft Apple auch an Verbraucher.

Apple baut neue 200-Megawatt-Solaranlage in Nevada
Bildquelle: Apple.

100 Prozent Strom für App Store und Co.

Apple möchte 100 Prozent seiner weltweiten Operationen mit Strom aus regenerativen Energiequellen befeuern. Die Daten-Center des Unternehmens haben dieses Ziel schon seit einiger Zeit erreicht, so dass das Unternehmen regelmäßig sogar Lob von den Umweltschützern von Greenpeace bekommt. Apples Dienste wie der App Store, Apple Music, der iTunes Store, iMessage und iCloud sind also bereits komplett „grün“. Allerdings wächst das Geschäft mit Dienstleistungen immer weiter, so dass weitere Investitionen nötig sind, um weiterhin komplett „grün“ zu bleiben.

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen * iPhone 7 Plus bei DeinHandy.de bestellen *

Neue 200-Megawatt-Anlage in der Wüste von Nevada

Daher also die Partnerschaft mit NV Energy für eine neue Solarfarm im US-Bundesstaat Nevada: Bis 2019 will Apple die Solarkapazität für das Daten-Center in Reno um 200 Megawatt erhöhen. Der Strom soll auch zu einem – wenn auch zu einem kleinen – Anteil Verbrauchern zugute kommen: Bis zu 5 Megawatt wird Apple über das Netz von NV Energy abgeben.

Vor einem Jahr hatte Apple angekündigt, das Daten-Center in Nevada deutlich ausbauen zu wollen; die Investition in die Solaranlage ist letztendlich Teil dieses Projekts. Dass Apple durch seine zahlreichen Anlagen auch zu einem US-Stromanbieter geworden ist, kam durch die Gründung des Tochterunternehmens „Apple Energy“ zum Ausdruck.

iPhone 7 Review.

Apple als Stromanbieter

Ohnehin ist Apple in Sachen Strom trotz der großen Anlagen nicht völlig autark und muss für das „100 Prozent“-Ziel Strom einkaufen und verkaufen: Tagsüber, wenn die Sonne scheint, kann Apple mit den Solaranlagen mehr Strom erzeugen, als die Daten-Center brauchen, und diesen ans Netz abgeben. Nachts benötigt das Unternehmen aber Strom aus anderen Quellen. Wenn es tagsüber ebenso viel abgibt wie es nachts verbraucht, ist der 100-Prozent-Wert erreicht.

Quelle: Apple, NV Energy

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung