Kritik an Arbeitsbedingungen bei Apple-Geschäftspartnern gibt es nicht nur aus China - sondern auch in den USA. Das Unternehmen hat sich jetzt entschieden, Mitarbeiter von Sicherheits-Dienstleistern direkt bei Apple anzustellen.

 

Apple

Facts 

Die San Jose Mercury News berichtet, dass Apple für die eigenen Anlagen Sicherheitspersonal direkt beim Unternehmen selbst anstellen möchte. Das bringt ihnen einige Vorteile - inklusive einer Krankenversicherung, Betriebsrente und Sonderurlaub bei Familienzuwachs. Eine Apple-Sprecherin erklärte, dass Apple damit rechne, für die Stellen die bisher bei Apple eingesetzten Mitarbeiter von Sicherheitsdiensten zu gewinnen.

An besonderen Terminen wie den Special Events werde Apple jedoch weiterhin auch auf Sicherheitsdienste zurückgreifen - hier handelt es sich ja auch um Personal, das Apple nur an diesen Terminen selbst benötigt.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
MacBook 2021: War der iMac nur der Anfang?

Gewerkschaften von Dienstleistungs-Mitarbeitern hatten erst im Dezember auf Apples Campus gegen die schlechten Bedingungen bei ihren Arbeitgebern demonstriert. Sie kritisierten vor allem den allgemeinen Umgang mit den Mitarbeitern und die Tatsache, dass die meisten Stellen lediglich in Teilzeit vergeben würden.