Bereits im September kam das Gerücht auf, dass Apple das Unternehmen Faceshift aus der Schweiz übernommen hat, das sich auf die Erkennung von Gesichts-Bewegungen spezialisiert hat. Apple hat die Übernahme jetzt bestätigt.

 

Apple

Facts 

Gegenüber Tech Crunch hat Apple die Übernahme von Faceshift mit der üblichen Floskel – dass das Unternehmen von Zeit zu Zeit kleinere Firmen aufkaufe, sich jedoch nicht zu genauen Plänen äußere – bestätigt. In dem Artikel nennt Tech Crunch auch weitere Details über Faceshifts bisherige Arbeit.

Faceshift ist ein Startup-Unternehmen aus Zürich, das Technologien anbietet, die ein menschliches Gesicht erkennen und dann dessen Bewegungen auf eine computeranimierte Figur übertragen können. Das Gesicht-Motion Capturing bietet sich für Kinofilme oder Computerspiele an – Disney beziehungsweise Lucasfilm habe Faceshift-Technologie für den jüngsten Star-Wars-Film benutzt, um die Gesichtsbewegungen von nicht-menschlichen Charakteren authentischer aussehen zu lassen.

Was Apple mit dieser Technologie vor hat, ist unklar. Die bisherigen Faceshift-Mitarbeiter sollen jetzt alle für Apple tätig sein; ihr Arbeitsplatz bleibt aber weiterhin in Europa. Denkbar wäre, dass Apple die Technologie für Apple-TV-Spiele verwenden wird – wobei sich hier eher eine Ganzkörper-Bewegungserkennung wie mit Microsofts Kinect anbietet.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Florian Matthey
Florian Matthey, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?