Apple Card: Welche Vorteile bietet die Kreditkarte des iPhone-Herstellers?

Sebastian Trepesch 8

Warum sollte ich mir von Tim Cook eine Kreditkarte geben lassen? Auf dem Apple Event am 25.03.2019 lieferte der Apple-Chef mit seinem Team einige interessante Argumente. Und schon der Fakt, dass die Karte keine Kreditkartennummer hat, zeigt: Apple will einiges anders machen als die anderen.

Einfachheit, Datenschutz, Transparenz – das sind die Stichworte, mit denen sich Apple von anderen Kreditkartenanbietern absetzen möchte. Die Apple-Kreditkarte, die in Zusammenarbeit mit Goldman Sachs und MasterCard erscheint, gibt es in einer virtuellen Version und als einer Karte aus Titan, mit eingefrästem Namen. Natürlich ist es laut Apple-PR die schönste ihrer Art… Welche Vorteile bietet sie nun aber konkret?

Das zeichnet die Apple-Kreditkarte aus

Informative Kontoauszüge: Mit Maschinenlernen möchte Apple die Kontoauszügen in der WalletApp des iPhones zu aussagekräftigen Dokumenten ausbauen. Die Ausgabenarten werden zudem nach Themen sortiert.

Daily Cash: Mit diesem Programm bekommt man 2 Prozent der Ausgaben zurück – von Einkäufen bei Apple sogar 3 Prozent.

Keine Gebühren: Jahresgebühren, internationale Gebühren und dergleichen soll es (zumindest für die virtuelle Karte) nicht geben.

Sichere Daten: Die Daten werden auf dem iPhone im Sicherheitsbereich gespeichert.

Datenschutz: Apple erfährt nicht, was man gekauft hat, wo man eingekauft hat und wie viel man gezahlt hat. Die Datenaufarbeitung erfolgt lokal auf dem iPhone.

Informationslos: Die physischen Karte benötigt keine Kartennummer, kein Sicherheitscode, kein Ablaufdatum und keine Unterschrift, denn: Diese Informationen sind ja alle in der Wallet-App des iPhones hinterlegt. Ein Missbrauch der Kreditkarte wird somit deutlich erschwert.

Ebenfalls auf dem Event vorgestellt:

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Streaming-Dienst Apple TV+: Mit diesen Shows will Apple Netflix schlagen

Apple-Kreditkarte: Wie sieht es mit einem deutschen Release aus?

Mit einer Veröffentlichung in Deutschland sieht es zunächst einmal schlecht aus: Die Apple Card hat das Team um Tim Cook aktuell nur für die USA angekündigt. Sie soll dort im Sommer 2019 erscheinen. Zu einem Release in anderen Ländern gibt es noch keine Informationen. (Update: Die Apple Card könnte auch nach Deutschland kommen – wenngleich noch nicht in nächster Zeit.)

Was sagst du zu den Neuerungen? Nimm an unserer Umfrage teil:

Apple TV+ und Apple News+, das waren Neuvorstellungen im Apple Event März 2019 . Was hältst du von den Diensten? Und was sagst du zu den Hardware-Neuerungen, die Apple Mitte März präsentierte? Stimme in der Umfrage ab.

Alle Artikel zum Apple Event März 2019:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung