Apple ermöglicht Vollbild- und Videowerbung in iOS-Apps

Julien Bremer 14

Erschreckt nicht, wenn ihr zukünftig beim Spielen auf iPhone und iPad zwischen zwei Leveln eine Werbung im Vollbildformat entdeckt. Apples iAd-Programm bietet nun die Möglichkeit, Apps mit Vollbildbannern oder Videos zu unterbrechen.

Apple ermöglicht Vollbild- und Videowerbung in iOS-Apps

Die Ankündigung für diesen Schritt gab es bereits vor einigen Monaten (wir berichteten). In der Nacht hat Apple nun ein Dokument veröffentlicht, das beschreibt, wie die Entwickler die aggressivere Werbung einbauen können, um mit ihrer App mehr Geld zu verdienen.

Die Macher von Apps haben nun die Möglichkeit, Werbung in Vollbild-Größe (Interstitial) zu schalten oder Vorschauvideos mit einer Länge von 15, 30 und 60 Sekunden anzeigen zu lassen. Dies soll „between two sections of an app“ passieren, also beispielsweise wenn wir ein Level eines Spiels geschafft haben. Bevor wir das nächste Level beginnen können, müssen wir uns im schlimmsten Fall ein 60-sekündiges Werbevideo über uns ergehen lassen.

Aufgrund der prominenten und auffälligen Werbeplatzierung kann Apple (und damit indirekt die Entwickler, die die Anzeigen in ihre Apps integrieren) höhere Preise verlangen. Auf größeren Displays – sprich iPad oder ein größeres iPhone – dürfte das noch attraktiver für die Werbetreibenden sein.

Auf der einen Seite ist dieser Schritt für Nutzer sicherlich ärgerlich, da sich kaum jemand gerne Werbung anschaut. Andererseits stellt dies für Entwickler eine Möglichkeit dar, eine App kostenlos oder zumindest günstiger im App Store anzubieten – eben dank Werbeeinnahmen. Bis diese Formate tatsächlich den Weg in die Anwendungen finden, dürfte noch etwas Zeit vergehen, da auch die Entwickler ihre Apps daran anpassen müssen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung