Apple in Indien: Umsatz und Gewinn im letzten Jahr massiv gestiegen

Florian Matthey

Apple hat sich in den letzten Jahren verstärkt auf China konzentriert und das Land zu seinem zweitwichtigsten Markt werden lassen. Mit Indien ist jetzt das zweite Milliarden-Einwohner-Land an der Reihe: Apples Wachstum dort war im letzten Jahr bemerkenswert.

Apple in Indien: Umsatz und Gewinn im letzten Jahr massiv gestiegen

Die Times of India berichtet, dass Apple mit jährlichen Verkäufen in Indien erstmals die 1-Milliarde-Dollar-Marke überschreiten konnte. Die Zahl an sich ist natürlich noch recht bescheiden: In China konnte Apple im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz in Höhe von 12,51 Milliarden Dollar erreichen, im Geschäftsjahr 2014 waren es 6,29 Milliarden.

Dennoch ist das Wachstum in Indien bemerkenswert: Dank einer stark wachsenden Zahl an Apple-Händlern, einem verstärkten Marketing und neuen Geschäftsmodellen wie Ratenzahlungen und Rabattaktionen konnte Apple seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 44 Prozent steigern. Der Gewinn hat sich nach den Zahlen der Times of India, die aus Indiens Handelsregister-Dokumenten hervorgehen, verdoppelt.

Indien spielte auf Apples Landkarte lange Zeit kaum eine Rolle; viele Produkte wie neue iPhones erschienen erst nach langer Verzögerung in dem südasiatischen Land. Zuletzt zeigte sich aber, dass der Markt für Apple immer interessanter wird: So traf sich Apples CEO Tim Cook kürzlich mit Indiens Premierminister Narendra Modi. Auch spricht Apple mit indischen Regierungsvertretern über eine Lockerung der Einzelhandels-Gesetze des Landes, um selbst Apple Stores in Indien betreiben zu können.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung