Apple iPhone 8 mit Iris-Scanner erwartet

Oliver Janko 1

Die nächsten Gerüchte zum kommenden iPhone sprechen von einem OLED-Display ohne seitliche Rahmen und einem Iris-Scanner. Damit soll das Gerät mit den Augen entsperrt werden können.

iPhone 7 Review.

Dass das kommende Modell ein OLED-Display verbaut haben dürfte, wurde bereits in einigen früheren Meldungen angesprochen, bestätigt ist aber nach wie vor nichts. Neu ist allerdings der vermutete Iris-Scanner. Der ist in einigen wenigen anderen Smartphones bereits verbaut, so konnte beispielsweise das Samsung Galaxy Note 7 mit einem kurzen Blick in die Linse entsperrt werden, auch das HP Elite x3 bietet beispielsweise die gleiche Funktion.

Zahlungen per Iris-Scan bestätigen?

Durchgesetzt hat sich das Feature bislang allerdings noch nicht wirklich, besonders weil das Entsperren per Fingerabdruck nach wie vor deutlich schneller vonstatten geht. Die taiwanische Website DigiTimes will nun aber erfahren haben, dass eben das nächste iPhone über einen Iris-Scanner verfügen soll. Damit soll sich das iPhone 8 - oder iPhone X - entsperren lassen, außerdem kann der Besitzer so auch Zahlungen via Apple Pay bestätigen.

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen *

Die ganze Sache muss aber wie immer mit der nötigen Portion Skepsis betrachtet werden. DigiTimes beruft sich auf eine Quelle innerhalb der Lieferkette von Apple, was nicht zwingend stimmen muss. Zudem hieß es davor auf der gleichen Seite, iPhones würden frühestens 2018 mit einem Iris-Scanner ausgestattet werden.

Darüber hinaus soll das kommende iPhone auch kabellos geladen werden können. Das und das vielfach erwähnte OLED-Display erscheinen deutlich realistischer. Auch gestern bestätigten die Analysten mehr oder weniger diese Annahme. Die Komponenten dürfte wie so oft Foxconn fertigen.

Quelle: DigiTimes, via Macrumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung