Apple kauft 40 Hektar Land für weiteren Solarpark

Julien Bremer

Nicht zuletzt durch den Earth Day hat Apple auf seine Bemühungen aufmerksam gemacht, möglichst nachhaltig zu produzieren. Nun hat der Konzern weitere 40 Hektar Land gekauft, auf denen ein neuer Solarpark entstehen soll.

Insgesamt investiert das Unternehmen 55 Millionen Dollar, um auf dem Gebiet in Claremont, North Carolina eine neue Solarfarm mit einer Leistung von 17,5 Megawatt zu bauen. Während der Bauarbeiten sollen dort 75 Jobs entstehen, die Apple möglichst mit Menschen aus der Region besetzen will. Der Wert der Landfläche liegt bei 1,4 Millionen US-Dollar.

Damit errichtet das Unternehmen bereits seinen dritten Solarpark in der Region. Begonnen hat alles mit einer Solarfarm, die direkt an das iCloud-Rechenzentrum in Maiden angeschlossen wurde. Im September 2012 hat Apple dann weitere 80 Hektar in der Nähe gekauft, um dort zahlreiche Solar-Module aufzustellen.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Arbeitsplatz für Apple-Nutzer: Tische, Stühle und weitere Anregungen im Überblick

Apples Umweltchefin Lisa Jackson hat in der Vergangenheit immer wieder betont, wie wichtig dem Unternehmen ein ökologisches Handeln ist. Bislang produziert das Unternehmen seinen Strom für Datenzentren und Büros in den USA selbst, aus den Solarparks.

Zum Thema:

via hickoryrecord.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung