Apple-Mitgründer Wozniak: Apple & Google sollten besser zusammenarbeiten

Martin Malischek

Der Apple-Mitgrunder Steve Wozniak, kurz ‚Woz‘, ist bekannt für seine scharfen Worte gegen Apple, auch wenn er dem Konzern immer noch nach seinem Austritt meist den Rücken stärkt. Nun fordert er die Unternehmen an, besser miteinader zu arbeiten. Als Beispiel nennt er Googles Sprachsuche.

Apple-Mitgründer Wozniak: Apple & Google sollten besser zusammenarbeiten

Steve Wozniak findet man häufiger in den Schlangen vor Apple Stores bei der Einführung eines neuen Gerätes, trotzdem ist er dem Unternehmen nicht immer wohl gesonnen. Auch lobhudelt er die Konkurrenz, wenn sie eine Technologie besser nutzen als Apple.

Im aktuellen Beispiel kritisiert Woz den Apple-Assistenten Siri, welcher teils etwas unwissend zu sein scheint. Möchte er zu Joe’s Diner, so sein Beispiel, wüsste Siri manches Mal nicht, wo dieser wäre - wohingegen Google ihn längst gefunden hat. Manche Android-Geräte haben Funktionen, die er sich von Apples Geräten wünschen würde.

Woz empfiehlt Zusammenarbeit

Steves Meinung nach, sollten Konzerne besser miteinander arbeiten und Technologien teilen. Diese Strategie würde beide Unternehmen vorantreiben. Über Cross-Licensing könnten dann zwei oder mehrere Partner die Technologie nutzen, die sie vorher zusammen geteilt und verbessert haben.

Smartwatches steht Woz übrigens auch offen gegenüber, obwohl sie seiner Meinung nach zu klein sind. Seine Vorstellung ist da etwas futuristischer: Er wünscht sich eine Uhr die am Handgelenk befestigt wird und in die Hand ausfährt, sobald man den Arm umdreht.

Was meint ihr, sollten Konzerne Mitarbeiter Technologien teilen oder belebt Konkurrenz das Geschäft? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Quelle: androidnext

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung