Apple plant angeblich, die Produktion für die iPhone-Akkus vollständig zu automatisieren. Das berichtet die Digitimes unter Berufung auf gut informierte Quellen.

 

Apple

Facts 

Bereits in diesem Jahr will Apple das Produktionsverfahren für die iPhone-Batterien umstellen. Zukünftig sollen die Akkus voll automatisiert hergestellt werden.

Hintergrund dieser Entscheidung sind die steigenden Mindestlöhne in China. Mit diesem Schritt sollen die Personalkosten erheblich gesenkt werden. Außerdem finden junge Leute die Arbeitsplätze in den Fabriken immer unattraktiver, sodass die Unternehmen größeren Aufwand treiben müssen, ihre Arbeitskräfte zu rekrutieren.

Zudem wäre Apple damit unabhängig von der Standortauswahl, da die automatische Produktion nahezu überall vollzogen werden könnte. Allerdings gehen die Quellen nicht davon aus, dass Apple kurzfristig  den Produktionsstandort verlegen wird.

Für den Mac Pro und den iMac sind Teile der Produktionskette bereits voll automatisiert. Manpower wird dort nur für die Werkstofftechnik und den Zusammenbau benötigt.

Wenn du zukünftig keine News verpassen willst, dann like uns auf Facebook oder folge uns auf Twitter. Damit bist du immer auf dem neuesten Stand.