Apple schützt iBeacon, Android weiter unterstützt

Flavio Trillo 5

Der Begriff „iBeacon“ ist fortan ebenso unter Apples Kontrolle wie das Label „Made for iPhone“. Cupertino übernahm die iBeacon-Spezifikationen in das so genannte MFi-Programm. Hersteller müssen sich nun dafür anmelden, bevor sie die Bezeichnung verwenden.

„Made for iPhone“ — ein begehrtes Siegel. Hier, das wissen die Konsumenten inzwischen, hat Apple genauer hingeschaut, ob das Zubehörteil auch reibungslos mit iPhone (oder iPad, iPod) funktioniert. Als Teil dieser Qualitätsprüfung werden nun auch die Voraussetzungen für iBeacon abgefragt. Will ein Hersteller ein iBeacon-Zubehörteil anbieten und dieses auch so nennen, muss er sein Produkt von Apple unter die Lupe nehmen lassen.

Wie beekn.net entdeckte, wurde das iBeacon-Programm ohne großes Aufsehen in die MFi-Anmeldung integriert. Wie die Voraussetzungen hierfür genau aussehen, darüber hat man zu schweigen. Es heißt aber, sie entsprächen den üblichen Anforderungen an alle Geräte, die Bluetooth LE („Low Energy“) verwenden.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Arbeitsplatz für Apple-Nutzer: Tische, Stühle und weitere Anregungen im Überblick

Warum also überhaupt die Anmeldepflicht für iBeacon-Interessenten? Es geht wohl hauptsächlich um die Kontrolle über ebendiesen Namen. Nicht jeder soll iBeacons bauen, sie auch so vermarkten und dann beim Anwender für Enttäuschung sorgen, weil etwas nicht funktioniert. Apple hat so einen genauen Überblick darüber, welcher Hersteller sich mit dem Begriff iBeacon schmückt.

Darüber hinaus erzwingt Apple mit der iBeacon-Zertifizierung jedoch keinerlei Abschirmung gegen Android-Geräte. iBeacons können also ohne Weiteres mit verschiedenen mobilen Geräten kommunizieren, es muss nicht immer ein iPhone oder iPad sein.

iBeacon ist eine Art Ortungssystem. Mehrere, über einen Raum verteilte Sender kommunizieren über das stromsparende Bluetooth LE mit Smartphones oder Tablets. Je nach Position des Anwenders übermitteln sie für seinen Standort relevante Informationen, etwa zu Angeboten oder Gutscheinaktionen in der Nähe.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung