Wie in der Regel treffsichere japanische Webseite Mac Otakara berichtet, hat Apple die Lizenzgebühren für Lightning-Kabel und und anderes Made-for-iPod/iPad/iPhone-Zubehör gesenkt.

 

Apple

Facts 

Seit 2005 bietet Apple im Rahmen seines MFI-Programms (Made for iPod/Made for iPhone/Made for iPad) Zubehörherstellern die Möglichkeit, offizielles Zubehör für dessen iGeräte herzustellen. Gegen Zahlung von Lizenzgebühren dürfen Zubehör-Hersteller die offiziellen MFI-Siegel für Werbezwecke verwenden und können zudem die offiziellen Lightning-Chips und -Stecker, die für die Lightning-Kabel und -Dockingstationen benötigt werden, von Apple kaufen. Dafür garantiert Apple auch die Kompatibilität mit iPhone, iPad und iPod.

Außerdem müssen sich Lizenznehmen für das MFI-Logo auch an Apples strenge Zulieferer-Richtlinien halten, die unter anderem sichere und ethisch einwandfreie Arbeitsbedingungen vorschreiben.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
MacBook Pro 2021 in 14 Zoll: Großer Entwurf für Apples kleine Nummer

Dass Apple nun die MFI-Lizenzgebühren gesenkt hat, könnte und dürfte wohl in absehbarer Zeit dazu führen, dass offizielles MFI-Zubehör günstiger wird.

via MacRumors

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).