Wie könnte ein Augmented-Reality-Produkt von Apple aussehen? Medienberichten zufolge arbeitet das Unternehmen an einer AR-Brille, deren Beschreibung Google Glass ähnelt.

 

Apple

Facts 

Bloomberg will aus informierten Quellen erfahren haben, dass Apple mit Augmented-Reality-Brillen experimentiert. Die Geräte würden drahtlos Verbindungen zu iPhones aufbauen und „Bilder und andere Informationen im Blickfeld des Trägers“ anzeigen. Apple habe sich schon mit möglichen Zulieferern über das Projekt unterhalten und von einem bereits Displays bestellt, die dicht vorm Auge des Benutzers funktionieren. Sollte aus dem Projekt ein marktreifes Produkt werden, würde dieses frühestens 2018 erscheinen.

Die Beschreibung der AR-Brille erinnert stark an das mehr oder weniger gescheiterte Google Glass. Über dieses hat sich Apple in der Vergangenheit eher skeptisch geäußert – schon 2013 erklärte Apple-CEO Tim Cook, dass er eine große Verbreitung der Google-Brille für „schwierig“ halte.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Die 22 größten Apple-Fails

Tim Cook favorisiert Augmented Reality über Virtual Reality

Zuletzt äußerte sich Cook aber immer wieder positiv über Augmented Reality: Das wirtschaftliche Potenzial sei hier viel größer als bei Virtual Reality, da AR-Technologien Interaktion zwischen Menschen verbessern könne, ohne die eigentliche Realität zu verlassen. Zu einzelnen potenziellen Apple-AR-Produkten hat er sich aber bisher noch nicht geäußert.

Quelle: Bloomberg via Mac Rumors

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestelleniPhone 7 Plus bei DeinHandy.de bestellen

iPhone 7 Review

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.